Experten diskutieren über Herausforderungen in der Luftfahrt

13.09.2016 - 16:10 0 Kommentare

Der Luftverkehr wächst - und das ist auch mit Problemen verbunden. Wie diese gelöst werden können und vor welchen Herausforderungen die Branche noch steht, wird derzeit beim Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress der DGLR in Braunschweig diskutiert.

Ein Aufsteller mit der Aufschrift

Ein Aufsteller mit der Aufschrift "Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress" © dpa /Sebastian Gollnow

Immer mehr Menschen reisen mit dem Flugzeug, und auch die Zahl der Drohnen am Himmel steigt: Der Luftraum wird voll in den nächsten Jahren. Über das Thema beraten derzeit Experten in Braunschweig. Beim dreitägigen Kongress der Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) treffen Wissenschaftler, Piloten und Politiker aufeinander, um sich auszutauschen.

Sie sprechen unter anderem darüber, welche Regeln es für Drohnenpiloten geben muss, um den Luftraum sicherer zu machen. Seit es die Multikopter für jeden beim Elektrohändler zu kaufen gibt, steigt ihre Zahl. Mehrere Beinahezusammenstöße mit Verkehrsflugzeugen haben die Flugexperten aufgeschreckt.

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) etwa fordern einen Drohnenführerschein und eine Registrierung der Besitzer. Auf nationaler und internationaler Ebene arbeiten Behörden derzeit an einer möglichen Regelung.

© dpa, Wolfgang Krumm Lesen Sie auch: ADV: Drohnen haben Potential für Einsatz an Flughäfen

Insgesamt stehen 320 Vorträge auf dem Programm. Zu den Themen gehören unter anderem, wie Bahn- und Luftverkehr intermodal besser in Einklang gebracht, Flughäfen taktisch besser auf Wetterphänomene reagieren und welche Treibstoffersparnis Formationsflüge bringen können. Das ganze Programm gibt es hier.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Congo Airways ist neuer Kunde von Lufthansa Systems Congo Airways setzt auf Lufthansa Systems

    Congo Airways ist Kunde von Lufthansa Systems. Die kongolesische Airline nutzt mehrere Produkte von Lufthansa Systems, wie das Unternehmen mitteilte. Zum Einsatz kommen digitale Navigationslösungen, die Piloten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ihrer Flüge unterstützen.

    Vom 12.12.2017
  • Zur Eröffnung wurden die Ideen präsentiert. Innovation Lab bei Frankfurt: Boeings neue Schnelligkeit

    Zwischen agiler Software-Entwicklung und Start-Up: In einer ausgedienten Jeppesen-Druckerei bei Frankfurt hat Boeing das Digital Aviation & Analytics Lab eröffnet - mit hochtrabenden Zielen. airliners.de hat sich in Neu-Isenburg umgeschaut.

    Vom 01.12.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus