Ex-Vorstandsvorsitzender wehrt sich gegen Rauswurf

07.06.2016 - 14:55 0 Kommentare

Der unlängst als Chef des österreichischen Luftfahrtzulieferer FACC abberufene Walter Stephan will seinen Rauswurf nicht hinnehmen. Der Ex-Vorstandsvorsitzende bestätigte den Oberösterreichischen Nachrichten, Rechtsmittel eingelegt zu haben. An einer einvernehmlichen Lösung sei er aber mehr interessiert.

Walter Stephan  - © © FACC -

Walter Stephan © FACC

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018
  • A320neo von Airbus: Große Probleme mit den Triebwerken. Mit diesen Problemen kämpft Airbus' "Kassenschlager"

    Hintergrund 100 A320-Jets warten laut Airbus halbfertig auf ihre Auslieferung. Denn die Triebwerke der Neos machen seit Monaten Probleme. Trotzdem hält sich der Flugzeugbauer mit Kritik zurück - Experten sind überrascht.

    Vom 28.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus