Ex-Air-Berlin-Mitarbeiter schalten "Todesanzeige"

22.10.2018 - 16:59 0 Kommentare

Anlässlich des ersten Jahrestags zum Marktaustritt von Air Berlin schalten mehrere ehemalige Mitarbeiter eine "Todesanzeige" in verschiedenen Medien. Diese wird eigenen Angaben zufolge am Samstag (27. Oktober) in der "Welt", der "Berliner Morgenpost" und der "Rheinischen Post" erscheinen.

  - © © Heike Sweekhorst -

© Heike Sweekhorst

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bei Air Berlin ist die Luft raus. Air Berlin - Tod einer Airline

    Gastbeitrag Karl Born geht die Riege der ehemaligen Air-Berlin-Chefs durch und rechnet ab: Hier erinnert vieles an einen Mord, nur wo ist der Gärtner? Ein Drama in fünf Akten.

    Vom 13.08.2018
  • Eine A320 der Small Planet Airlines. VLM unterschreibt bei Small Planet

    Der Übernahmepoker um die deutsche Small Planet ist entschieden: In dieser Woche unterschrieb VLM den Kaufvertrag. Die Operations könnte noch in diesem Jahr wieder starten.

    Vom 09.11.2018
  • Flugzeuge von Lufthansa, Eurowings, Air Berlin und Ryanair stehen am Flughafen von Hamburg. Der deutsche Luftverkehr nach Air Berlin

    Gastbeitrag Das Ende von Air Berlin hat den Luftverkehr durcheinander gewirbelt, analysiert Experte Manfred Kuhne und sagt: Die weitere Entwicklung hängt von der Stärkung des Luftverkehrsstandorts Deutschland ab.

    Vom 14.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus