Eurowings testet Zehnerkarte fürs Fliegen

06.02.2017 - 17:13 0 Kommentare

Test gestartet: Die Eurowings verkauft ab sofort Zehner-Oneway-Karten fürs Fliegen. Es gibt sie in drei Kategorien. Der Test soll zeigen, wie gut die Kunden das Angebot annehmen.

Passagiere warten an einem Check-In-Schalter der Eurowings. - © © dpa - Marcel Kusch

Passagiere warten an einem Check-In-Schalter der Eurowings. © dpa /Marcel Kusch

Bei der Lufthansa-Billigtochter Eurowings gibt es jetzt wie angekündigt eine Zehnerkarte fürs Fliegen. Seit Montag könnten im Rahmen einer Testphase drei verschiedene Modelle gebucht werden, teilte das Unternehmen mit.

Die günstigste Zehnerkarte für 499 Euro richtet sich demnach an Studenten und ermöglicht sechs Monate lang Flüge auf "ausgewählten Europastrecken". Am teuersten ist mit mindestens 1499 Euro der "Business Pass" für Geschäftsreisende. Dazwischen gibt es für 699 Euro ein Zehnerticket für Pendler innerhalb Deutschlands.

Die neuen Tickets sind den Angaben zufolge auf der Internetseite flightpass.de zunächst in begrenzter Zahl verfügbar. Mit dem Test will Eurowings "belastbare Erkenntnisse" darüber gewinnen, "ob und in welcher Ausprägung Kunden ein solches Abomodell für Flugreisen dauerhaft nutzen möchten". Erste Ergebnisse des Tests würden noch im Frühjahr erwartet.

Von: ch, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Archivfoto der Airbus-Maschine mit der Kennung D-ABNT. LGW fliegt erste A320 für Eurowings

    LGW fliegt nun das erste Airbus-Flugzeug (Kennung: D-ABNT) im Wet-Lease für Eurowings. Das Unternehmen plant laut Mitteilung, zwölf weitere A320-Flugzeuge in ihrem Flugbetrieb einzusetzen. Diese sollen nach und nach die von Air Berlin für Eurowings fliegende Flugzeuge ersetzen.

    Vom 08.12.2017
  • Zwei Flugbegleiterinnen der Eurowings stehen vor einer A330 am Flughafen Köln/Bonn. Eurowings hat "viele Air Berliner" eingestellt

    Eurowings hat 500 neue Crew-Mitglieder eingestellt. Die Schulungen der Piloten und Flugbegleiter dauern laut Geschäftsführer Michael Knitter noch bis Ende Februar. Laut eines Unternehmenssprechers seien unter den eingestellten Mitarbeitern "viele ehemalige Air Berliner".

    Vom 07.12.2017
  • Screenshot der Eurowings-Homepage. Eurowings-Homepage vorübergehend offline

    Homepage und App von Eurowings sind Anfang kommender Woche offline. Von Montag, 4. Dezember, 20 Uhr bis Dienstag, 5. Dezember, vier Uhr würden laut Airline Wartungsarbeiten durchgeführt. Check-Ins stehen schon vorher zur Verfügung.

    Vom 30.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus