Eurowings nimmt Berlin-München auf

02.05.2019 - 16:45 0 Kommentare

Eurowings fliegt ab sofort auch zwischen Berlin-Tegel und München. Der Billigflieger bietet damit vier innerdeutsche Strecken in Konkurrenz zur Mutter Lufthansa an. Die Route könnte zur stärksten innerdeutschen Route aufsteigen.

Flugbegleiterinnen der Eurowings. - © © Eurowings -

Flugbegleiterinnen der Eurowings. © Eurowings

Eurowings hat eine weitere innerdeutsche Route aufgenommen. Der Billigflieger der Lufthansa-Gruppe fliegt seit dem 1. Mai täglich zwischen Berlin-Tegel und München: Wochentags mit vier Umläufen pro Tag, wobei ab 17. Mai freitags ein fünfter Umlauf hinzukommt. Am Wochenende steht die Route dreimal täglich im Flugplan.

Eurowings ergänzt mit der neuen Verbindung das Lufthansa-Angebot auf dieser Strecke. Der Kranich wird sein Engagement mit der Aufnahme der Strecke nicht zurückfahren. Insgesamt biete die Lufthansa Group nun über 300 wöchentliche Flüge zwischen der Spree und der Isar an, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dabei sind die Flüge von Eurowings und Lufthansa nicht die einzigen zwischen der Hauptstadt und der bayerischen Metropole. Auch Easyjet hat die Verbindung aktuell bis zu neunmal täglich im Flugplan.

Berlin-München festigt zweiten Platz im innerdeutschen Verkehr

Nach wie vor ist die Strecke Berlin-Frankfurt mit rund 1,46 Millionen angebotenen Sitzplätzen bis Ende des Sommerflugplans die aufkommensstärkste innerdeutsche Route. Aber durch die neuen Eurowings-Flüge holt die Strecke Berlin-München nach airliners.de-Berechnungen auf. Denn die Strecke Frankfurt-Berlin liegt nun nur noch rund 13.500 Sitzplätzen vor dem Angebot auf der Rotation zwischen Berlin und München.

Kapazitäten auf der fünf stärksten innerdeutschen Routen
Verbindung Angebotene Kapazität
Berlin-Frankfurt 1459722
Berlin-München 1446208
Hamburg-München 1217014
Düsseldorf-München 1210312
Hamburg-Frankfurt 1112974

Die Grafik zeigt die angebotenen Sitzplatzkapazitäten auf den fünf wichtigsten innerdeutschen Routen vom 2. Mai bis zum Ende des Sommerflugplans am 26. Oktober 2019.Quelle: CH-Aviation

Insgesamt bietet Eurowings nun 28 innerdeutsche Flugstrecken an. Lufthansa konzentriert sich derweil auf den 29 angebotenen innerdeutschen Routen auf Verbindungen zu Ihren Hubs in Frankfurt und München. Bislang flogen beide Airlines dabei nur auf drei Strecken parallel: Köln-München, Düsseldorf-München und Hamburg-München. Mit der neuen Berlin-München-Route kommt nun eine vierte Verbindung mit konzerninterner Konkurrenz hinzu.

© Deutsche Bahn, Lesen Sie auch: Bahn sieht sich zwischen Berlin und München als Gewinner

Ohnehin haben zur Zeit nur wenige Fluggesellschaften innerdeutsche Flüge im Angebot. Neben den beiden Airlines aus der Lufthansa Group fliegt Easyjet sechs Strecken ab Berlin (Frankfurt, München, Köln/Bonn, Düsseldorf, Stuttgart, Sylt). Condor (Düsseldorf-Sylt), Ryanair (Berlin-Köln/Bonn), Rhein-Neckar-Air (Mannheim-Berlin, -Hamburg, -Sylt), Sun Air (Friedrichshafen-Hamburg, -Düsseldorf) und Luxair (Saarbrücken-Berlin, -Hamburg) bieten weitere innerdeutsche Routen an. Hinzu kommen einige Dreiecks- und Positionierungsflüge, unter anderem von Charterairlines.

Von: dh, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeug der Lufthansa-Tochter Eurowings stehen auf dem Flughafen Düsseldorf. Eurowings bereitet sich auf A321-Einflottung vor

    Eurowings betreibt demnächst erstmals Flugzeuge vom Typ Airbus A321. Die ehemaligen Air-Berlin-Maschinen gehören Konzern-Mutter Lufthansa und waren vorher im Wet-Lease von Ryanair-Tochter Lauda unterwegs.

    Vom 24.04.2019
  • Ryanair feiert die Eröffnung neuer Strecken ab Berlin-Schönefeld. Berlin ist Minusgeschäft für Ryanair

    Berlin wächst mit Billigflug-Angeboten. Genau wie Easyjet muss auch Ryanair dabei draufzahlen. Im Konkurrenzkampf mit der Lufthansa-Group geht es in der Hauptstadt um Slots und Marktanteile.

    Vom 22.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus