Branchenagenda

Eurowings-Tarifeinigung und Iata-Slotkonferenz

06.11.2017 - 08:01 0 Kommentare

Eurowings stellt Piloten von Air Berlin bei der österreichischen Tochter ein - denn offenbar ist ein Tarifvertrag im Weg. Nun hat man sich mit der Gewerkschaft geeinigt, die Einzelheiten werden in dieser Woche bekannt gegeben. Und die Slots von Air Berlin werden aufgeteilt.

Die Crew eines Eurowings-Fluges bereitet den Start vor. - © © AirTeamImages.com - Jan Ostrowski

Die Crew eines Eurowings-Fluges bereitet den Start vor. © AirTeamImages.com /Jan Ostrowski

Die Woche beginnt mit einer spannenden Präsentation: Eurowings und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) stellen am Montag (6. November) den ausgehandelten Tarifvertrag Wachstum vor. Weil die VC eine Neuverhandlungsklausel in den bisherigen Kontrakt einbauen konnte, sollte das von Air Berlin kommende Personal bei der österreichischen Eurowings Europe angestellt werden, obwohl die Mitarbeiter an deutschen Eurowings-Basen zum Einsatz kommen. Experten berichten, dass diese Klausel nun entfallen wird und die anheuernden Air Berliner bei Eurowings direkt unter Vertrag kommen.

© dpa, Oliver Berg Lesen Sie auch: Air-Berlin-Mitarbeiter bei Eurowings: In die (Tarif-) Flucht geschlagen Aviation Management

Die Landesregierungen von Berlin und Brandenburg beraten am Montag über die Zukunft des Flughafens Tegel: Es soll um die Konsequenzen nach dem Volksentscheid gehen, bei dem eine Mehrheit der Berliner für die Offenhaltung des alten Stadtflughafens auch nach Eröffnung des BER stimmte. Trotz dessen halten sowohl Brandenburg als auch der Bund am Konzept eines "Single-Airports" für die Hauptstadt-Region fest - und damit an der Schließung Tegels spätestens sechs Monate nach dem Start des BER. Das betonten sie bei einer Gesellschafterversammlung am 26. Oktober.

Save the Date

ZAL Innovation Days: 21./22. November
Die Zukunft der Luftfahrt. Die Zukunft der Forschung. Die Zukunft der Arbeit. Blicken Sie über den internationalen Tellerrand. Auf den ZAL Innovation Days in Hamburg.
Mehr Informationen
Anzeige schalten »

In Madrid kommen am Dienstag (7. November) die weltweiten Airline- sowie Airport-Chefs und Flughafenkoordinatoren zusammen, um auf der anstehenden Iata-Slot-Konferenz über die Aufteilung der Start- und Landerechte im kommenden Sommerflugplan zu beraten. Noch einmal dürfte dabei Air Berlin im Fokus stehen: Denn die Slots des insolventen Carriers sind mit der Einstellung des Flugbetriebs zurück in den Topf des deutschen Koordinators gewandert und können nun neu vergeben werden.

Branchenkenner schätzen aber, dass dies nicht viele seien werden, da Ex-Lufthansa-Manager und Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann wohl die attraktivsten Rechte vor der Insolvenz des Carriers zu Niki und LGW geschoben haben wird - beide Air-Berlin-Töchter will der Kranich-Konzern übernehmen.

Ihre Terminhinweise

airliners.de gibt am Anfang der Woche immer einen Ausblick auf die neue Luftfahrtwoche. Hinweise auf Termine und Veranstaltungen können Sie uns gerne an news@airliners.de senden.

Unter dem Motto "Best of both worlds" will die zweite Air Cargo Conference am Mittwoch und Donnerstag (9. und 10. November) Wissenschaft und Best-Practice-Beispiele aus der Luftfrachtbranche vereinen. Die Veranstaltung im Gateway Gardens in Frankfurt bietet Kurzvorträge, Start-up-Pitches und Denkanstöße. Zudem ist ein Ausflug auf das Flugvorfeld des Frankfurter Flughafens geplant. Weitere Informationen zu der zweitägigen Veranstaltung gibt es hier.

Aus redaktioneller Sicht können sich die Leser von airliners.de in der kommenden Woche neben tagesaktuellen Nachrichten und Hintergrundeinordnungen auch auf neue Folgen einiger Kolumnen freuen:

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerk (Symbolbild) Expo Air und Air-Berlin-Demo

    Branchenagenda In München trifft sich die Zulieferindustrie, in Frankfurt diskutieren Eurowings sowie Tuifly und in Berlin demonstrieren Mitarbeiter der insolventen Air Berlin. Unsere Wochenvorschau.

    Vom 20.11.2017
  • Die Dubai Air Show findet alle zwei Jahre statt. Hier eine Aufnahme von 2015. Dubai Air Show und Air-Berlin-Jobbörse

    Branchenagenda Seit Sonntag läuft die diesjährige Dubai Air Show. Dort richten sich die Augen wieder auf Golf-Carrier Emirates. Außerdem gibt es in dieser Woche neue Termine für Air Berliner und es kommen mehrere Passsagierzahlen.

    Vom 13.11.2017
  • Mitarbeiter der Fluggesellschaft Air Berlin räumen am 27.10.2017 die Kabine eines Airbus A320 auf. Die Air-Berlin-Abwicklung beginnt und der Winterflugplan startet

    Branchenagenda Mit der neuen Woche startet der neue Winterflugplan. Das Air-Berlin-Ende sorgt dabei für reichlich Chaos. Derweil wird die Eröffnung des Insolvenzverfahrens erwartet - während Easyjet über die neuen Pläne in Berlin informieren will.

    Vom 30.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »