Eurowings bestätigt Salzburg als zweite Basis in Österreich

18.08.2016 - 13:18 0 Kommentare

Salzburg wird nach Wien zweite Basis für die österreichische Eurowings Europe. Anfang nächsten Jahres soll dort ein Flugzeug stationiert werden, die ersten neuen Ziele stehen bereits fest.

Eine A320 der Eurowings am Airport Wien. - © © AirTeamImages.com - Felix Gottwald

Eine A320 der Eurowings am Airport Wien. © AirTeamImages.com /Felix Gottwald

Bislang hatte sich die Eurowings auch auf Nachfragen bedeckt gehalten, jetzt bestätigte die Airline es offiziell: Salzburg wird nach Wien zweite Basis für den österreichischen Ableger Eurowings Europe. Im Januar soll dort ein Airbus A320 stationiert werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Als neue Ziele ab Salzburg wurden Brüssel, Genf, Hamburg, Paris und Zürich genannt. Der Köln/Bonn Airport wird bereits vom österreichischen Flughafen angeflogen. Für den Flugbetrieb ab der Mozartstadt werden Cockpit- und Kabinenbesatzungen neu eingestellt.

Wachstum auch in Wien

Damit setzt die Eurowings Europe ihren Wachstumskurs in Österreich weiter fort. Nachdem Ende Juli ein zweiter Airbus A320 in Wien stationiert wurde soll dort Ende Oktober die dritte Maschine hinzukommen, informierte die Lufthansa-Tochter weiter. Ab dann sollen 15 Ziele ab Wien angeboten werden. Weitere Destinationen waren bereits zuvor für das Frühjahr angekündigt worden.

Zu Jahresbeginn hatte Eurowings Europe mitgeteilt, bis Ende 2017 insgesamt 600 neue Mitarbeiter einstellen zu wollen. Gesucht würden 400 Flugbegleiter und 200 Piloten für die Airbus-A320-Familie, hieß es damals.

© dpa, Jörg Carstensen Lesen Sie auch: Lufthansa-Chef hat Kandidaten für Eurowings-Plattform im Visier

Mit der Billigmarke Eurowings reagiert die Lufthansa Group auf die zunehmende Lowcost-Konkurrenz wie zum Beispiel durch Ryanair und Easyjet. Perspektivisch sollen die Flugzeuge des österreichischen Lowcost-Ablegers in der Lufthansa Group von verschiedenen Standorten in ganz Europa starten.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Reisende stehen am Flughafen Berlin-Tegel am Check-in-Schalter der Lufthansa-Tochter Germanwings. Lufthansa gibt Germanwings Überlebensgarantie

    Die Marke Germanwings verschwindet vom Markt - die Billigplattform der Lufthansa ist jetzt Eurowings. Doch der Mutterkonzern gibt den Mitarbeitern des Germanwings-Flugbetriebs nun nach airliners.de-Informationen eine Bestandsgarantie bis Juni 2022.

    Vom 15.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Spohr äußert sich zur Eurowings-Strategie

    Nach dem Ende der Air Berlin setzt Eurowings auf schnelles Wachstum - dies führt zu höheren Kosten, so Lufthansa-Chef Spohr. Bei den Kosten habe man ein ganz klares Vorbild.

    Vom 18.05.2018
  • Maschine von Eurowings. Brussels und Eurowings stecken Bereiche ab

    Der Lufthansa-Zukauf Brussels Airlines soll in die Kranich-Low-Cost-Plattform Eurowings integriert werden - lange war offen, wie das passieren soll. Nun scheint Carrier-Chef Dirks eine Antwort zu haben.

    Vom 09.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus