Eurowings nennt Preise für Internet an Bord

08.03.2017 - 13:25 0 Kommentare

Passagiere sollen an Bord von Eurowings-Maschinen der A320-Familie surfen können - das hatte die Airline schon länger angekündigt. Jetzt ist klar, aus welchen Paketen die Reisenden wählen können.

Eurowings-Präsentation auf der ITB 2017. - © © airliners.de - David Haße

Eurowings-Präsentation auf der ITB 2017. © airliners.de /David Haße

Wie bereits bekannt, will Eurowings den Großteil ihrer A320-Flotte mit Breitbandinternet ausrüsten. Im Mai 2017 soll es mit 40 umgerüsteten Maschinen losgehen, teilte die Airline jetzt auf der ITB in Berlin mit. Passagiere der Lufthansa-Billigplattform sollen aus drei Paketen wählen können.

Mit "Connect S" zum Preis von 3,90 Euro pro Flug können Reisende ausschließlich Messenger-Dienste an Bord nutzen. Das Paket "Connect M" beinhaltet unter anderem auch das Surfen im Internet, es kostet 6,90 Euro. Das teuerste Angebot "Connect L" für 11,90 Euro macht zusätzlich das Streamen von Filmen und Serien möglich.

Für die Nutzung an Bord brauchen die Passagiere ihr eigenes Endgerät. Umgesetzt wird die Internetverbindung an Bord von Eurowings mit einer Technik des Satellitenanbieters Inmarsat. Die Lufthansa will mit dieser Technologie künftig Internet auch auf ihren innerdeutschen Flügen anbieten.

© Lufthansa, Lesen Sie auch: Lufthansa treibt Internet auf Kurz- und Mittelstrecken voran

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Smartphone mit aktiviertem WLAN im Flugmodus. So werden Internet und WLAN im Flugzeug verteilt

    Hintergrund WLAN, Wigig oder sogar Licht? Zum Verteilen von Daten innerhalb eines Flugzeuges gibt es verschiedene technische Lösungen. Doch zur effizienten Nutzung braucht es nicht nur auf Seiten der Fluggesellschaften moderne Gerätschaften.

    Vom 14.08.2017
  • Flugzeuge von Brussels Airlines und Air Berlin. Brussels und Air Berlin schieben den Kranich an

    Kurz vor der erwarteten Einigung im Air-Berlin-Verkauf präsentiert die Lufthansa Group die Verkehrszahlen für September: Der Konzern wächst - der größte Part beruht auf Zukauf Brussels und den gemieteten Flugzeuge der insolventen Konkurrentin.

    Vom 11.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus