Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

03.12.2018 - 14:07 0 Kommentare

Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. - © © Eurowings - Jan Severijns

A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. © Eurowings /Jan Severijns

Eurowings hat die Lufthansa-Flüge von Düsseldorf nach New York/Newark übernommen. Am Samstag hob zum ersten Mal eine A330 der Kranich-Billigplattform ab. Eurowings bietet damit insgesamt elf Flüge pro Woche von Düsseldorf nach New York an. Lufthansa war die Route über 63 Jahre geflogen.

Im März wurde bekannt, dass sich die Lufthansa-Langstrecke aus Düsseldorf zurückzieht. Nach dem Marktaustritt von Air Berlin flog der Kranich kurze Zeit die Strecke von Berlin-Tegel nach New York-JFK - diese sollte von Eurowings übernommen werden. Wegen fehlender Slots wurden diese Pläne aber aufgegeben. Das Langstrecken-Angebot von Lufthansa konzentriert sich nun komplett auf die Drehkreuze Frankfurt und München.

Die Ankündigung für einen Routentausch auf der Langstrecke zwischen Lufthansa und Eurowings gab es vor kurzem schon einmal. Zum Sommer 2019 übernimmt die Kranich-Airline die Strecke München-Bangkok von Eurowings - und fliegt dann täglich mit einer A350.

Brussels verjüngt Langstreckenflotte

Das überraschte Beobachter, konzentriert sich Eurowings mit ihrem Langstreckengeschäft ab Düsseldorf und München doch vor allem auf touristische Ziele. Neben Sun Express Deutschland wird das interkontinentale Angebot der Eurowings von Brussels Airlines geflogen. Diese gab nun bekannt, ihre eigene Langstreckenflotte verjüngen zu wollen.

Denn zusätzlich zu den sechs Widebodies für Eurowings (vier A330 und zwei A340) operiert der belgische Carrier noch zehn eigene Langstreckenmaschinen. Sieben von ihnen sollen bis Anfang 2020 nach und nach ausgetauscht werden - gegen A330-Jets, die nicht geleast sind.

Trennung der beiden Flotten

Indes betonte eine Sprecherin von Brussels auf Anfrage von airliners.de, dass es eine klare Trennung zwischen der Flotte von Brussels und der von Eurowings gebe. "Nur bei technischen Problemen, wenn eine A330 am Boden bleiben muss, greifen wir auf ein Flugzeug zurück, das wir aus Düsseldorf heraus operieren", so die Sprecherin, "und auch nur dann, wenn Eurowings das Flugzeug nicht für die eigene Produktion benötigt."

Performance-Probleme in diesem Sommer waren bei Eurowings auch aufgetreten, weil es zu wenige Reservemaschinen gab:

© AirTeamImages.com , Matthieu Douhaire Lesen Sie auch: Damit kämpft Eurowings gegen Verspätungen

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine A330 der Eurowings. Lufthansa plant wohl touristische Langstrecke um

    Unter dem Projektnamen "Ocean" arbeitet der Lufthansa-Konzern offenbar an einer Neustrukturierung des touristischen Langstreckenverkehrs. Diese soll dem Vernehmen nach von Frankfurt aus gesteuert werden. Für Experten ist dies sinnvoll.

    Vom 16.11.2018
  • A330 von Eurowings: Die Langstrecke wird bislang operiert von Sun Express Deutschland und Brussels Airlines. Eurowings-Langstrecke könnte nach Frankfurt kommen

    Eurowings konzentriert ihre Langstrecke auf Düsseldorf und München. Lufthansa-Chef Spohr äußert Überlegungen, dass die Widebody-Jets der Tochter bald am Kranich-Heimatflughafen Frankfurt operieren könnten.

    Vom 06.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus