Eurowings und Lufthansa bauen Codeshare aus

16.10.2018 - 11:33 0 Kommentare

Lufthansa verlässt den Flughafen Düsseldorf, baut aber die Vermarktung der Eurowings-Strecken aus. Eine Auswertung zeigt: Das Codesharing der beiden beschränkt sich auf wenige Flughäfen.

Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. - © © Eurowings -

Flugzeuge von Eurowings auf dem Vorfeld. © Eurowings

Lufthansa hat seit September das Codesharing mit Eurowings in Düsseldorf deutlich ausgebaut. Laut Flugplandaten sind nun 47 Routen der Eurowings über die Mutter buchbar, 21 mehr als bisher. Düsseldorf ist damit der Standort, an dem die beiden Gesellschaften bei der Vermarktung am intensivsten zusammenarbeiten.

Eine Eurowings-Sprecherin bestätigte den Ausbau der Codeshare-Partnerschaft, machte aber keine genauen Angaben zum Umfang. Hinzugekommen seien unter anderem die Verbindungen nach Stuttgart, Venedig, Valencia und Marseille.

Die Erweiterung kommt zu einem Zeitpunkt, da die Lufthansa ihre letzte eigene Düsseldorf-Strecke abgesehen von den Frankfurt- und München-Anbindungen aufgibt: Die New-York-Strecke wird Ende November an Eurowings übergeben. Auch sie ist dann unter dem LH-Code buchbar. Zugleich wird die Lufthansa-Station in Düsseldorf geschlossen.

© Lufthansa, Lesen Sie auch: Lufthansa schließt Kabinenstandort in Düsseldorf im März 2019

Die Codeshare-Partnerschaft zwischen Muttergesellschaft und Low-Cost-Tochter beschränkt sich abseits von Düsseldorf vor allem auf den Flughafen München. Nach Recherchen von airliners.de ist dort gut ein Drittel der Eurowings-Strecken bei Lufthansa buchbar. In Köln/Bonn, Stuttgart und Hamburg erstreckt sich die gemeinsame Vermarktung dagegen nur auf einzelne Strecken.

Codeshare-Flüge von Eurowings
Eurowings-Routen ohne LH-Codeshare Eurowings-Routen mit LH-Codeshare
Düsseldorf 36 47
München 25 16
Köln/Bonn 76 7
Hamburg 38 2
Berlin-Tegel 25 2
Stuttgart 60 1

Die Grafik zeigt die Verteilung der Codeshare-Routen an den deutschen Eurowings-Flughäfen. Quelle: ch-Aviation, eigene Berechnungen

Insgesamt sind von 386 Routen, die Eurowings derzeit im Programm hat, 73 unter LH-Code verfügbar - das ist ein Anteil von 19 Prozent. Selbst von den 29 innerdeutschen Strecken können nur neun bei Lufthansa gebucht werden.

Betrieben werden die Eurowings-Flüge von acht Gesellschaften: Germanwings, Eurowings, Eurowings Europe, LGW, Tuifly, Sun Express Deutschland, Brussels und Czech Airlines.

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge der Eurowings. Brussels-Maschinen bekommen Eurowings-Livery

    Alle künftigen Kurz- und Mittelstreckenmaschinen von Brussels Airlines werden in der Eurowings-Lackierung eingeflottet. Damit schreitet die Integration der belgischen Lufthansa-Tochter in die Eurowings-Group voran.

    Vom 13.05.2019
  • Eurowings-Passagiere mit Smartphone Eurowings verkauft Umsteigeverbindungen zu anderen Airlines

    Eurowings nimmt den nächsten Schritt auf dem angekündigten Weg zur Digital-Plattform. Jetzt verkauft der Billigflieger auf seiner Webseite erstmalig auch Flüge in Kombination mit Tickets von Fluggesellschaften, die nicht zum Lufthansa-Konzern gehören.

    Vom 09.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus