Eurowings setzt weiter auf den Flughafen Stuttgart

03.01.2017 - 09:39 0 Kommentare

Eurowings hat derzeit die größten Marktanteile am Stuttgarter Flughafen. Im Sommer kommen einige neue Ziele dazu. Manche werden mit Fluggerät von Air Berlin durchgeführt.

Die Crew eines Eurowings-Fluges bereitet den Start vor. - © © AirTeamImages.com - Jan Ostrowski

Die Crew eines Eurowings-Fluges bereitet den Start vor. © AirTeamImages.com /Jan Ostrowski

Die Billigplattform Eurowings setzt im kommenden Sommer weiter auf den Airport Stuttgart. Wie aus Flugplandaten hervorgeht, sollen zwischen Ende März und Anfang Mai vier neue Strecken aufgenommen werden. Es handelt sich dabei um Flüge zwischen der baden-württembergischen Landeshauptstadt und Pisa beziehungsweise Lyon, Larnaca auf Zypern und Chania auf Kreta.

Erst vor kurzem war bekannt geworden, dass auch die griechischen Ziele Skiathos, Santorin und Rhodos sowie das kroatische Osijek mit Stuttgart verbunden werden sollen. Diese Routen werden ebenfalls im kommenden Sommerflugplan aufgenommen.

Fluggerät von Air Berlin für Eurowings unterwegs

Germanwings wird den Großteil der neuen Strecken für die Lufthansa-Billigplattform durchführen. Auf zwei Verbindungen kommt laut Flugplandaten jedoch Fluggerät von Air Berlin zum Einsatz. Möglich macht das ein kürzlich beschlossener Deal: Die Lufthansa Group mietet insgesamt 33 Maschinen von Air Berlin, die bei der Eurowings zum Einsatz kommen sollen.

© AirTeamImages.com, Rudi Boigelot/Alun Morris Jones, Kollage: a.de Lesen Sie auch: Air Berlin und Lufthansa besiegeln Wet-Lease-Vereinbarung

Unter der Marke Eurowings sind mehrere Airlines unterwegs. Die Lufthansa möchte sie nach Ryanair und Easyjet zum drittgrößten Low-Cost-Anbieter Europas aufbauen.

In Stuttgart operieren derzeit die Germanwings sowie die deutsche Eurowings für die Billigplattform. Beide kommen zusammen auf einen Marktanteil von rund 37 Prozent, was die angebotenen Sitzplatzkapazitäten angeht. Dahinter folgen Air Berlin und Lufthansa.

Marktanteile am Airport Stuttgart nach Sitzplatzkapazitäten
Sitzplatzkapazitäten in Prozent
Eurowings/Germanwings 37
Air Berlin 15
Lufthansa 7
Tufily 5
Turkish Airlines 4
restliche Airlines 32

Diese Grafik zeigt die Marktanteile am Flughafen Stuttgart nach angebotenen Sitzplatzkapazitäten, und zwar vom 2. Januar bis zum 26. März (Ende des laufenden Winterflugplans). Die restlichen Airlines haben jeweils einen Anteil von weniger als vier Prozent. Quelle: ch-aviation.com, Stand: 2. Januar 2017

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017
  • Eurowings Airbus A330. Eurowings-Langstrecke kommt nach München

    Eurowings will am Airport München ausbauen und ab Sommer 2018 Langstrecken anbieten. Der Lufthansa-Billigflieger wird Strecken von einer deutschen Airline übernehmen, die sich zurückzieht.

    Vom 07.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus