Eurowings Europe verlässt München

Exklusiv 13.12.2018 - 16:09 0 Kommentare

Die Basis von Eurowings in München wird in Zukunft nicht mehr von Eurowings Europe gesteuert. Denn Ende 2019 verlässt die österreichische Airline den Flughafen. Konzern-Schwester Germanwings wird die Flüge übernehmen.

Flugbegleiterinnen der Eurowings. - © © Eurowings -

Flugbegleiterinnen der Eurowings. © Eurowings

Eurowings Europe wird Ende kommenden Jahres ihr Engagement am Flughafen München beenden. Dies geht aus einem internen Schreiben der Führung des österreichischen Carriers hervor, das airliners.de vorliegt.

Ab dann soll das Engagement im Kurz- und Mittelstreckengeschäft in München mit sieben Flugzeugen auf Germanwings übergehen. Die bislang bei Eurowings Europe angestellten Crews sollen die Möglichkeit erhalten, dorthin zu wechseln. Eurowings Europe werde sich zukünftig auf das "Wachstum außerhalb Deutschlands und Belgiens konzentrieren".

Hintergrund sind Tarifstreitigkeiten

Die österreichische Eurowings-Division hatte das Engagement der Lufthansa-Billigtochter am Flughafen München gesteuert. Dies stieß jedoch auf Unmut, denn unklar war, wer für die dort beschäftigten Crews einen Tarifvertrag aushandeln kann.

Seit dem Sommer ist Eurowings Europe in Österreich tarifiert. Allerdings umfasst das mit der Gewerkschaft Vida ausgehandelte Abkommen lediglich die Basen Salzburg und Wien. Für die Eurowings-Europe-Stationen in Palma de Mallorca und München kann Vida nicht verhandeln, denn Tarifrecht ist Ländersache.

Die deutsche Flugbegleitergewerkschaft Ufo rang eigener Aussage zufolge Ende vergangenen Jahres der Eurowingsspitze die Zusage ab, dass man auch für die Basis in München Tarifkonditionen aushandeln werde, sofern diese über 2018 hinaus bestehe.

© Eurowings, Lesen Sie auch: Tarifvertrag bei Eurowings Europe finalisiert

Von: cs, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus