Eurowings Europe will Hunderte neue Mitarbeiter einstellen

20.01.2016 - 12:00 0 Kommentare

Eurowings Europe mit Hauptsitz in Wien ist derzeit auf Personalsuche. Flugbegleiter sowie Piloten für die Airbus-A320-Familie werden gebraucht. Eingesetzt werden sollen sie von verschiedenen europäischen Standorten.

Eine Flugbegleiterin der neuen Eurowings. - © © dpa - Oliver Berg

Eine Flugbegleiterin der neuen Eurowings. © dpa /Oliver Berg

Eurowings Europe will innerhalb von zwei Jahren 600 neue Mitarbeiter einstellen. Gesucht werden 400 Flugbegleiter und 200 Piloten für die Airbus-A320-Familie, teilte die Airline mit Sitz in Wien mit. Sie sollen aus verschiedenen europäischen Standorten starten.

Kabinen-Mitarbeiter mit entsprechender Berufserfahrung können sofort als Purser anfangen, hieß es weiter. Nach einem Jahr haben auch Flugbegleiter ohne Vorerfahrung die Möglichkeit, als Purser an Bord eingesetzt zu werden. Die Anstellungen sind mit der Option auf Verlängerung auf zwei Jahre befristet. Das Bruttojahresgehalt für Einsteiger wurde mit 21.000 Euro plus Spesen angegeben. Bereits im November hatte die Konzernmutter Lufthansa Flugbegleiter für ihre Töchter Austrian Airlines und Eurowings Europe gesucht.

© Condor, Lesen Sie auch: Flugbegleiter sind Allround-Talente über den Wolken

Zudem werden etwa 100 Co-Piloten und 100 Kapitäne der Airbus-A320-Familie gesucht. Das Brutto-Einstiegsgehalt für Co-Piloten beginnt den Angaben zufolge bei 44.000 Euro, für Kapitäne bei 78.000 Euro. In beiden Fällen kommen wie bei den Flugbegleitern noch Spesen hinzu.

Aktuelle Stellenausschreibungen für Flugbegleiter - für den Beruf gibt es auch die Bezeichnungen Air Hostess (f), Cabin Attendant (m/f), Flight Attendant (m/f) oder Steward/Stewardess - gibt es hier im airliners.de-Stellenmarkt.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Lufthansa-Casting für Flugbegleiter. Lufthansa sucht Langstrecken-Flugbegleiter für München

    Lufthansa baut die Langstrecke ab München aus. Dazu benötigt die Airline eigenen Angaben zufolge ab März 1000 neue Flugbegleiter. Rund um die Bayerische Hauptstadt finden daher Castings statt. Ab dem 25. März will Lufthansa von München aus mit dem Airbus A380 nach Hongkong, Los Angeles und Peking fliegen. Zudem kommen weitere A350 zur Flotte.

    Vom 06.10.2017
  • Eine Flugbegleiterin der Eurowings. Schlichtung bei Eurowings scheitert

    Die Schlichtung bei der deutschen Eurowings ist gescheitert. Die Gewerkschaft glaubt, dass die Air-Berlin-Insolvenz damit zu tun hat. Nun drohen neue Streiks der Flugbegleiter.

    Vom 16.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus