Rundschau

Eurowings-Ersatz und Boeing-Premiere

14.05.2018 - 19:30 0 Kommentare

Brussels hat Ersatz für die A330 gefunden, die der Carrier nun für Eurowings betreibt. Und Azur Air bringt eine Boeing 737-900ER erstmals nach Deutschland: Unsere Übersicht aller Kurzmeldungen und Lesetipps des Montags.

Die A330 Langstreckenflotte der Eurowings wird von Köln/Bonn nach Düsseldorf verlegt. - © © Eurowings -

Die A330 Langstreckenflotte der Eurowings wird von Köln/Bonn nach Düsseldorf verlegt. © Eurowings

Immer abends gibt es auf airliners.de die kompakte Rundschau mit den Randnotizen und dem Pressespiegel des Tages.

Die Kurzmeldungen des Tages

Brussels Airlines hat eine neue A330 bekommen. Die Maschine mit der Kennung OO-SFC soll laut einer Sprecherin jene Langstreckenmaschine (OO-SFB) ersetzen, die Brussels nun für Eurowings von Düsseldorf aus betreibt. Damit hat die belgische Lufthansa-Tochter wieder zehn A330 in der Flotte.

Azur Air ist mit ihrer Boeing 737-900ER zum Erstflug von Düsseldorf nach Hurghada gestartet. Laut Mitteilung ist die Maschine mit der Kennung D-AZUG die erste dieses Flugzeugtyps, die in Deutschland registriert ist.

Kurz vor der Hauptversammlung des Airline-Konzerns Air France/KLM am Dienstagmittag kommt der Verwaltungsrat dessen nach airliners.de-Informationen zusammen, um einen Übergangschef zu bestimmen. Der bisherige Chef, Jean-Marc Janaillac, war Anfang des Monats nach Verwerfungen mit den Gewerkschaften zurückgetreten.

Auf Langstreckenflügen ab zehneinhalb Stunden Flugzeit bietet Lufthansa Passagieren ab sofort neue Kissenbezüge, Decken und Matratzenauflagen. Laut Mitteilung sind die Stücke unter dem Label "Dream Collection" an den neuen Markenauftritt angepasst. Zusätzlich gibt es auf Nachtflügen Schlafshirt von Van Laack.

Accessoires der neuen "Dream Collection". Foto: © Lufthansa Group

Bei der Bezirksregierung Düsseldorf sind 373 Einwendungen bezüglich des Baus der U81 eingegangen, sagte eine Sprecherin. Die U81 soll vom Flughafen ins linksrheinische Düsseldorf verkehren und weiter in den Rhein-Kreis Neuss fahren. Zum Abschluss des Planfeststellungsverfahrens kann derzeit keine Prognose gegeben werden.

Der Flughafen Erfurt/Weimar hat seine Flugastzahlen im ersten Quartal stabilisiert. Laut Meldung der dpa nutzten rund 28.000 Passagiere den Airport. Das entspricht einem Plus von rund einem Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Wegen der Unwetter sind am Sonntagabend elf für den Flughafen Köln/Bonn geplante Landungen umgeleitet worden. Zudem müssten laut Airport-Mitteilung zehn Flüge gestrichen werden (sieben Starts und drei Landungen).

Die bayerische Polizei hat in der Nacht von Freitag auf Samstag am Flughafen Nürnberg einen fiktiven Terroreinsatz geprobt. Dabei ging es laut Behörde unter anderem um den genauen Ablauf eines solchen Einsatzes und die Zusammenarbeit mit anderen Stellen. Der fiktive Einsatz dauerte sechs Stunden, währenddessen der Flughafen gesperrt war.

Das schreiben die Anderen

2017 wollte der Reisegigant Tui die Flugtochter noch verkaufen. Jetzt wird Tuifly im Konzern immer wichtiger, beobachtet die "Berliner Morgenpost". Diese Entwicklung liegt auch im Ende der Air Berlin begründet.

Die Deutsche Bank kooperiert mit dem Airline-Verband Iata. Das könnte eine günstige Alternative zu herkömmlichen Wegen für Flugbuchungen werden, sieht die "Süddeutsche Zeitung". Möglich macht das eine neue EU-Verordnung.

Easyjet mausert sich durch den Start in Berlin-Tegel immer mehr zu Deutschlands liebstem ausländischen Billigflieger, urteilt "Der Aktionär" und legt sich fest: Die Aktie ist der klare Favorit in der Flugbranche.

Bestellung. Option, Kaufrecht - bei Flugzeugkäufen gibt es viele unterschiedliche Schattierungen. Was bedeutet eigentlich was? "Aerotelegraph" gibt Antworten.

Airlines nehmen die Pilotenausbildung wieder selbst in die Hand, denn bis 2036 würden 60.000 neue Flugzeugführer für die Linien-Luftfahrt gebracht. Der Managing Director der Lufthansa Aviation Training (LAT) Ola Hansson erläutert "aero.de" die Ziele.

Wenn auch Sie einen spannenden Lesetipp für unsere tägliche Presseschau haben, mailen Sie uns: feedback@airliners.de

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die erste ACJ320neo aus der Corporate-Jet-Programm von Airbus. Airbus-Corporate-Jet und Lounge mit Trainerbank

    Rundschau Airbus präsentiert den ersten fertigen Neo-Jet als Corporate-Variante und am Flughafen Bremen gibt es einen neuen Wartebereich in Werder-Farben. Unsere tägliche Übersicht mit allen Kurzmeldungen sowie der Presseschau des Tages.

    Vom 17.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »