Eurowings spart sich das BVB-Sponsoring

23.04.2019 - 15:48 0 Kommentare

Die Sponsoring-Partnerschaft zwischen Eurowings und Borussia Dortmund läuft ab – jetzt sucht der Fußballverein einen neuen Partner. Der aktuell zweitplatzierte in der Bundesliga lässt seine Airline-Sponsoren tief in die Tasche greifen, und das weltweit.

Der Eurowings-Airbus A320 in der BVB-Lackierung. - © © AirTeamImages.com - Matthieu Douhaire

Der Eurowings-Airbus A320 in der BVB-Lackierung. © AirTeamImages.com /Matthieu Douhaire

Die Zusammenarbeit zwischen Eurowings und dem Fußballverein Borussia Dortmund könnte im Sommer enden. Das berichten verschiedene Medien unter Berufungen auf Insider. Dann läuft ein vor drei Jahren geschlossener Vertrag über ein Airline-Sponsoring ab.

Laut einer Meldung des Kölner Express sollen die Verantwortlichen des Fußballclubs mit der Performance der Fluggesellschaft nicht zufrieden sein. Anders liest sich die Geschichte in den Ruhr Nachrichten. Demzufolge stellt die Lufthansa Group das Sponsoring nach einem hochdefizitären Jahr ihrer Billigairline auf den Prüfstand. Eurowings gilt aktuell im Konzern als größter Verlustbringer.

Millionensponsoring plus Zusatzleistungen

Der BVB teilte auf Anfrage von airliners.de mit, dass man sich im Moment in Gesprächen mit Eurowings befände. Wann mit einer endgültigen Entscheidung über die Zukunft des Sponsorings zu rechnen sei, ließ der Fußballverein offen. Ähnliches teilte auch die Fluggesellschaft auf Nachfrage mit: "Eurowings und der BVB befinden sich derzeit in konstruktiven Gesprächen über die Ausgestaltung der künftigen Zusammenarbeit."

Eurowings soll sich das Sponsoring einen einstelligen Millionenbetrag pro Jahr kosten lassen, hieß es in Medienberichten beim Vertragsabschluss. Dazu kämen noch Sachleistungen wie die Flüge zu den Auswärtsspielen des Fußballvereins. Eurowings hat zudem einen Airbus A320 mit einer eigenen BVB-Lackierung versehen. Weiter berechtigt die Partnerschaft den Billigflieger, auf verschiedenen Leinwänden im BVB-Stadion und auf der Social-Media-Präsenz des Fußballvereins zu werben.

Offiziell ist nichts über die Vertragslaufzeit und den weiteren Inhalt des Sponsorings bekannt. Allerdings wurde auch der Kontrakt mit der Sponsoring-Vorgängerin Turkish Airlines nach drei Jahren beendet. Für Borussia Dortmund dürfte es nicht allzu schwer sein, einen neuen Airline-Partner zu finden. Schließlich setzt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre aktuell zu neuen Höhenflügen an.

Eurowings nicht einzige Airline-Partnerin

Und die Billigtochter des Kranichs ist auch beiweitem nicht die einzige Partner-Fluggesellschaft des Fußball-Bundesligen. So wurde im Dezember 2018 bekannt, dass die thailändische Regional-Airline Bangkok Airways neuer regionaler Partner des Bundesligisten für Südostasien wird. Die Kooperationsvereinbarung sieht verschiedene Werbe- und Promo-Initiativen im Rahmen von Co-Branding-Kampagnen in Thailand, China, Hongkong, Indien und Bangladesch vor.

Auch wurde kürzlich bekannt, dass die in Asien sehr beliebten Borussen zugleich auch eine laufende Partnerschaft mit Miat Mongolian Airlines um drei weitere Jahre bis 2022 verlängert haben. Die mongolische Airline ist seit 2016 nordasiatischer Regional-Partner des deutschen Fußballvereins.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Passagiere warten an einem Check-In-Schalter der Eurowings. Eurowings begrenzt Handgepäck an Bord

    Passagiere im "Basic"-Tarif bei Eurowings können ihr Handgepäck nicht mehr garantiert mit in die Kabine nehmen. Beim neuen Boarding-Prozess der Lufthansa-Billigairline wird zudem genau auf die Handgepäckregeln geachtet.

    Vom 24.04.2019
  • Getränke gibt es bei Eurowings auch im Smart-Tarif künftig nur noch gegen Bezahlung. Eurowings baut Smart-Tarif um

    Eurowings passt sich weiter der Billigkonkurrenz an und baut ihren Smart-Tarif um: Statt Snack und Getränk ist künftig "Priority Borading" inkludiert. Auch an der Preisschraube für das Übergepäck wird gedreht.

    Vom 23.05.2019
  • Ryanair feiert die Eröffnung neuer Strecken ab Berlin-Schönefeld. Berlin ist Minusgeschäft für Ryanair

    Berlin wächst mit Billigflug-Angeboten. Genau wie Easyjet muss auch Ryanair dabei draufzahlen. Im Konkurrenzkampf mit der Lufthansa-Group geht es in der Hauptstadt um Slots und Marktanteile.

    Vom 22.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus