Eurowings-Basis in München geht an den Start

31.03.2017 - 16:40 0 Kommentare

Es war angekündigt, jetzt ist es soweit: Ab sofort hat die Lufthansa-Billigtochter Eurowings eine Basis am Flughafen München. Die Zahl der stationierten Flugzeuge in München soll in diesem Jahr weiter wachsen.

Eine Flugbegleiterin der Eurowings am Airport München. Der Billigflieger hat dort jetzt eine Basis. - © © Eurowings -

Eine Flugbegleiterin der Eurowings am Airport München. Der Billigflieger hat dort jetzt eine Basis. © Eurowings

Eurowings hat ab sofort eine Basis am Flughafen München. Das teilte die Lufthansa-Billigtochter jetzt mit. Die Airline will ab der bayerischen Landeshauptstadt mehr als 30 Ziele anbieten. Viele werden dabei von Air Berlin übernommen.

Gestartet ist die Eurowings-Basis zunächst mit einer A320. In diesem Sommer werden drei weitere Maschinen des gleichen Typs folgen. Laut Flugplandaten kommen dabei Maschinen, die von Air Berlin gemietet werden, zum Einsatz. Im kommenden Winterflugplan stockt Eurowings auf sechs Flugzeuge in München auf.

Mit der Eurowings reagiert die Lufthansa Group auf die zunehmende Konkurrenz durch Low-Cost-Carrier. In München tritt die Billigplattform zum Beispiel gegen Europas zweitgrößten Billigflieger Easyjet an. Der Low-Cost-Carrier von Air France/KLM, Transavia, zieht sich vom bayerischen Airport wieder zurück.

Lufthansa hatte viele Jahre lang ihre Drehkreuze München und Frankfurt allein der gleichnamigen Kernmarke vorbehalten. Frankfurt soll ab 2018 auch von Eurowings angeflogen werden.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eurowings Airbus A330. Eurowings-Langstrecke kommt nach München

    Eurowings will am Airport München ausbauen und ab Sommer 2018 Langstrecken anbieten. Der Lufthansa-Billigflieger wird Strecken von einer deutschen Airline übernehmen, die sich zurückzieht.

    Vom 07.07.2017
  • Check-In-Schalter der Eurowings im Flughafen Düsseldorf. Eurowings will abseits von Frankfurt wachsen

    Eurowings will doch nicht ab Frankfurt starten. Stattdessen setzt der Lufthansa-Billigflieger auf andere Flughäfen. Bald soll die Eurowings-Flotte 100 Maschinen umfassen. Viele davon kommen von einer anderen Airline.

    Vom 14.07.2017
  • Fahnen der Air Berlin. Chinese bereitet Angebot für Air Berlin vor

    Die Bieterfrist für Air Berlin läuft am Freitag ab. Laut eines in Medien veröffentlichten Briefes bereitet auch der Chinese Jonathan Pang ein Angebot vor. Er will ein neues Air-Berlin-Drehkreuz im Norden.

    Vom 13.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus