Europäischer Airline-Verband fordert Öko-Anreize von Politik

07.06.2019 - 15:26 0 Kommentare

Der Verband "Airlines for Europe" fordert in einer Mitteilung von den europäischen Regierungen mehr ökonomische Anreize für nachhaltige Treibstoffe sowie eine Reduzierung von Steuern, um in emissionsarme Flugzeuge investieren zu können.

Die CEOs der fünf Gründungsairlines (links nach rechts) Michael O’Leary, Carsten Spohr und Carolyn McCall sowie Willie Walsh und Alexandre de Juniac zusammen mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc und A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert (4. und 5. von links). - © © A4E -

Die CEOs der fünf Gründungsairlines (links nach rechts) Michael O’Leary, Carsten Spohr und Carolyn McCall sowie Willie Walsh und Alexandre de Juniac zusammen mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc und A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert (4. und 5. von links). © A4E

Von: hr
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Flugzeug wird betankt. Warum eine Kerosin-Steuer in Deutschland dem Klima schaden würde

    Im Zuge der Klimadebatte ist die internationale Steuerbefreiung von Kerosin für die Luftfahrt immer wieder Thema. Dabei sind sich Experten sicher, dass ein deutscher oder europäischer Alleingang in dieser Frage umweltpolitisch sogar kontraproduktiv wäre.

    Vom 03.05.2019
  • Airbus der Austrian Airlines mit "Europa-Nase". EU-Wahl an diesem Wochenende: So viel Luftfahrt war nie

    In einem vor allem aus Luftfahrt-Sicht zunächst gemütlichen Wahlkampf zur EU-Parlamentswahl wirkten sich die Klimaproteste geradezu disruptiv aus. Kurz vor der Wahl gibt airliners.de einen Überblick über die turbulente Debatte der letzten Wochen.

    Vom 24.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus