Eurocontrol: ATC-Verspätungen haben im Mai zugelegt

29.06.2018 - 11:22 0 Kommentare

Die durch Luftraumsperrungen verursachten Verspätungen haben im Mai europaweit erheblich zugenommen. Dies geht aus Daten von Eurocontrol und DFS hervor. Demnach hatte jeder Flug rechnerisch fast 14,9 Minuten Verspätung - 2,4 Minuten haben einen ATC-Hintergrund. Im Mai des Vorjahres lag dieser Wert noch bei etwas mehr als einer Minute.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Matthias Maas: "Bei den Airlines fehlen Flieger und Personal." "Wir dürfen nicht wieder dieselben Fehler machen"

    Interview Der Chef der Flugsicherungsgewerkschaft GdF, Matthias Maas, verteidigt den Berufsstand im Gespräch mit airliners.de: Schuld an den Verspätungen und Ausfällen sind nicht nur die Lotsen. Die Probleme seien hausgemacht.

    Vom 20.07.2018
  • Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) regeln im Tower des Flughafens Düsseldorf den Luftverkehr. DFS ordnet Verspätungsdebatte

    Die Fluglotsen in Europa geraten unter Druck: Billigflieger Ryanair fordert lautstark mehr Personal und ein Eingreifen der EU-Kommission. Die Deutsche Flugsicherung untermauert die Diskussion nun mit Zahlen.

    Vom 19.06.2018
  •  Rekordzahl an Flügen in Deutschland

    Die Zahl der Flüge in Deutschland steigt weiter an. Laut Flugsicherung gehört Frankfurt zu den wachstumsstärksten Flughäfen - dort fordert Airport-Chef Schulte nun mehr Flugrouten.

    Vom 05.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus