EU will Kontrolle bei kleineren Beihilfen für Flughäfen lockern

17.05.2017 - 15:57 0 Kommentare

EU-Staaten sollen künftig ohne vorherige Kontrolle in Regionalflughäfen mit bis zu drei Millionen Passagieren pro Jahr investieren dürfen. Das spare Zeit und Aufwand, erklärte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Bisher ist es Pflicht, Beihilfen bei der EU vorab prüfen zu lassen.

Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel - © © airliners.de - S. Drews -

Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel © airliners.de - S. Drews

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Drei Wege für effizientere Kontrollen

    Bei den Passagierkontrollen an deutschen Flughäfen kommt es immer häufiger zu langen Schlangen. Im europäischen Vergleich hinkt das System hinterher. Dabei bemüht sich die Politik nach airliners.de-Informationen um konkrete Verbesserungen.

    Vom 11.07.2018
  • Eine A330 von Sun Express Deutschland fliegt für Eurowings auf der Langstrecke. Streit um Wet-Leases für USA-Flüge

    Die EU und die USA wollen bald Wet-Leases auf Transatlantik-Flügen unbegrenzt erlauben. Das könnte auch Erleichterungen für die Eurowings-Verbindungen bringen. Doch die Liberalisierung ist umstritten.

    Vom 06.06.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr Spohr nimmt Flughäfen in die Pflicht

    Flüge sind in diesem Sommer besonders häufig verspätet oder fallen ganz aus. Lufthansa-Chef Spohr sieht eine Mitschuld bei den Flughäfen - die ADV sagt: "Finger-Pointing ist der falsche Weg."

    Vom 07.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus