Indonesische Airlines dürfen wieder in der EU fliegen

14.06.2018 - 17:04 0 Kommentare

Alle indonesischen Fluggesellschaften sind nach einer Entscheidung der EU-Kommission ab sofort wieder für den Flugverkehr in der EU zugelassen und damit von der "schwarzen Liste" gestrichen.

Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel - © © airliners.de - S. Drews -

Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel © airliners.de - S. Drews

Bei Überprüfungen in dem südostasiatischen Land seien weitere Verbesserungen der Sicherheitslage festgestellt worden, teilte die Brüsseler Behörde mit. Deshalb seien sie von der EU-Flugsicherheitsliste gestrichen worden. Auf dieser "schwarzen Liste" werden Airlines geführt, die wegen Sicherheitsbedenken mit Flugverboten oder Betriebsbeschränkungen belegt worden sind.

Elf Jahre auf der EU-Flugsicherheitsliste

"Dies stellt unter Beweis, dass sich harte Arbeit und enge Zusammenarbeit auszahlen", sagte EU-Verkehrskommissarinn Violetta Bulc. 2007 waren alle sieben indonesischen Airlines wegen Sicherheitsbedenken auf die "schwarze Liste" gesetzt worden.

Einige wurden bereits in den vergangenen Jahren wieder gestrichen. Derzeit wird nach Angaben der EU-Kommission 119 Fluggesellschaften der Betrieb im EU-Luftraum untersagt.

Von: dpa, br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A319 von Alitalia. EU hat keine "bevorzugte Lösung für Alitalia"

    Der Verkaufsprozess um Alitalia gestaltet sich schwierig: Rom will die Mehrheit behalten - der Einstieg eines privaten Investors verkompliziert sich damit. Nun hat die EU-Kommission Stellung bezogen.

    Vom 30.07.2018
  • Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel EU-Kommission kritisiert Ryanair

    Nun schaltet sich auch Brüssel in die Tarifkonflikte bei Ryanair ein: Die EU-Kommission fordert den Low-Coster auf, nationales Arbeitsrecht anzuerkennen - Gesetze sollten nicht verhandelbar sein, heißt es.

    Vom 20.09.2018
  • Michael O’Leary (links) und Niki Lauda. EU genehmigt Lauda-Motion-Übernahme

    Von 25 auf 75 Prozent will Ryanair ihren Anteil an Lauda Motion aufstocken. Die EU-Kommission genehmigt den Deal nun. Bei Gründer Lauda verbleibt jedoch eine wichtige Minderheit.

    Vom 13.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus