EU-Gericht bestätigt Geldbußen gegen Luftfrachtkartell

01.03.2016 - 12:42 0 Kommentare

Mehrere internationale Logistik-Unternehmen sind mit Klagen gegen EU-Kartellstrafen vorerst gescheitert. Damit haben auch die Bußen gegen die Deutsche Bahn und Tochterfirmen von mehr als 30 Millionen Euro Bestand. Das EU-Gericht in Luxemburg bestätigte jetzt fast alle Geldbußen von insgesamt 169 Millionen Euro. Die EU-Kommission hatte sie 2012 wegen unerlaubter Preisabsprachen im Luftfrachtbereich verhängt.

Ein Container von DB Schenker steht am Flughafen Frankfurt. - © © dpa - Boris Roessler

Ein Container von DB Schenker steht am Flughafen Frankfurt. © dpa /Boris Roessler

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Cargolux wurde 1970 gegründet. Cargolux gründet Joint-Venture

    Cargolux hat ein Joint-Venture für Luftfracht mit der chinesischen HNCA gegründet. Wie das luxemburgische Unternehmen mitteilt, soll die neue Airline "Henan Cargo Airlines" heißen und mit einem chinesischen AOC fliegen. Der erste Flug ist für Ende 2018 geplant.

    Vom 14.06.2017
  • Eine Frachtkiste wird im Hamburg Airport Cargo Center durch eine Halle gefahren. Luftfrachtzentrum lässt Cargo-Zahlen am Hamburger Flughafen steigen

    Mit der Inbetriebnahme des neuen Luftfrachtzentrums am Hamburger Flughafen sind auch die Frachtzahlen in die Höhe gegangen. Von Anfang Juni 2016 bis Ende Mai dieses Jahres stieg die Menge an transportierter Fracht um insgesamt knapp 29 Prozent auf mehr als 71.000 Tonnen, teilte der Flughafen mit.

    Vom 01.06.2017
  • Flughafen Dresden Passagierzahl am Flughafen Dresden wächst im April zweistellig

    Am Flughafen Dresden wurden im April rund 138.400 Passagiere gezählt. Das sind zwölf Prozent mehr als im Vorjahresmonat, teilte die Mitteldeutsche Airport Holding mit. Gleichzeitig sank die Zahl der Flugbewegungen um rund fünf Prozent auf mehr als 2400.

    Vom 18.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus