EU besiegelt Flugdatenspeicherung

21.04.2016 - 16:39 0 Kommentare

Jetzt ist sie endgültig beschlossen, die einheitliche EU-Regelung in Sachen Fluggastdaten. Die Staaten haben grünes Licht gegeben. Künftig können Daten wie Reiserouten und Kontaktangaben für eine Dauer von fünf Jahren gespeichert werden.

Auf einer Anzeigetafel wird am Flughafen Frankfurt über Flüge informiert. - © © dpa - Arne Dedert

Auf einer Anzeigetafel wird am Flughafen Frankfurt über Flüge informiert. © dpa /Arne Dedert

Die schärfere Überwachung von Flugreisenden in Europa ist endgültig beschlossene Sache. Die EU-Staaten haben jetzt der Speicherung von Fluggastdaten zum Kampf gegen Terroristen und Schwerkrimelle zugestimmt. Zuvor hatte bereits das Europaparlament grünes Licht für die Neuregelung gegeben.

Zwar wurden bereits bisher in einigen EU-Staaten umfangreiche Fluggast-Informationen gesammelt. Bislang gab es jedoch keine einheitliche EU-Regelung.

© dpa, Paul Zinken Lesen Sie auch: EU-Parlament bereitet Weg für Fluggastdatenspeicherung

Künftig sollen die Daten, die Fluggesellschaften über Reisende erheben, für eine Dauer von fünf Jahren gespeichert werden. Dazu gehören beispielsweise Reiserouten, Kontaktangaben, Gepäck und Zahlungsarten. Die Mitgliedstaaten haben nun zwei Jahre Zeit, um die Vorschriften in Kraft zu setzen.

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bisher sind Laptops auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt. (Foto: Public Domain) Lieber Kontrolle statt Verbot

    Digital Passenger (13) Die USA haben den Laptop-Ban aufgehoben, stattdessen wird nun verstärkt kontrolliert. Gut so, meint unser Digital Passenger Andreas Sebayang. Denn im Frachtraum haben die Akkus nichts zu suchen.

    Vom 25.07.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus