Etihad bestellt Rolls Royce Trent 700 für weitere acht A330

23.12.2008 - 13:03 0 Kommentare

Der britische Turbinen-Hersteller Rolls-Royce hat von der in Abu Dhabi beheimateten Fluggesellschaft Etihad Airways einen Auftrag im Wert von 575 Millionen US-Dollar erhalten. Rolls-Royce werde Trent 700EP Triebwerke für weitere acht Maschinen des Typs Airbus A330 liefern und warten, teilten die Briten am Dienstag in London mit. Die Flugzeuge sollen den Angaben zufolge zwischen 2009 und 2011 geliefert werden.

Rolls Royce Trent 700. - © © Rolls Royce -

Rolls Royce Trent 700. © Rolls Royce

Zuvor hatte das britische Verteidigungsministerium mit Rolls-Royce einen Wartungsvertrag über 258 Millionen Pfund (290 Millionen Euro) abgeschlossen. In den kommenden zehn Jahren sollen Mechaniker in Dahlewitz bei Berlin und nahe der mittelenglischen Stadt Coventry sämtliche Helikopter-Triebwerke der Luftwaffe und Marine warten. Rolls-Royce erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 7,4 Milliarden Pfund. Das Unternehmen beschäftigt 39 000 Mitarbeiter in 50 Ländern.
Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A380 der Emirates. A380-Programm wieder in Gefahr

    Emirates und Triebwerkshersteller Rolls Royce sind sich bei den Standards für die A380 uneinig. Der Golf-Carrier lässt eine Frist verstreichen und bringt damit den für Airbus wichtigen Auftrag in Gefahr.

    Vom 10.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus