Etihad Airways kooperiert mit Alitalia

07.01.2010 - 15:33 0 Kommentare

Etihad Airways und Alitalia haben einen Codeshare-Vertrag geschlossen. Ab Mai kann die Airline aus Abu Dhabi dann weitere europäische Routen vermarkten. Im Gegenzug fliegt Alitalia auf ausgewählten Etihad-Routen mit.

Bug eines Airbus A330-200 der Etihad Airways - © © AirTeamImages.com -

Bug eines Airbus A330-200 der Etihad Airways © AirTeamImages.com

Etihad Airways und Alitalia wollen künftig zusammenarbeiten. Beide Fluggesellschaften haben dazu einen Codeshare-Vertrag unterschrieben, der zum Sommerflugplan 2010 in Kraft treten soll.

Vorbehaltlich der Regierungsgenehmigung kann Etihad Airways dann ihren Fluggästen mit Rom und Neapel zwei neue italienische Ziele anbieten. Die Airline aus Abu Dhabi wird im Rahmen der vereinbarten Kooperation ihren EY-Code auf ausgewählte Alitalia-Flüge von Mailand nach Rom und Neapel sowie von Rom zu weiteren europäischen Zielen wie besipielsweise Frankfurt, Genf und München setzen.

Im Gegenzug kann Alitalia die Etihad-Flüge zwischen Mailand und Abu Dhabi unter einer eigenen Flugnummer vermarkten. Auch die weiterführenden Flüge nach Bahrain, Kapstadt, Johannesburg, Bangkok, Sydney und Melbourne sind Bestandteil des neuen Codesharings.

Zusätzlich planen beide Fluggesellschaften eine Verknüpfung ihrer Vielfliegerprogramme, so dass Fluggäste bei beiden Airlines Meilen sammeln oder einlösen können.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018
  • Andreas Gruber: "Niki hat immer gut performt." "Die Air-Berlin-Pleite führt zu mehr Wettbewerb"

    Interview Lauda-Motion-Chef Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de über die Folgen der Insolvenz von Air Berlin, das Standing der Niki-Nachfolgerin und deren Engagement im Charter-Geschäft.

    Vom 16.08.2018
  • Streikende Ryanair-Piloten versammeln sich vor dem Flughafen in Dublin. Erster Pilotenstreik bei Ryanair

    Ein historischer Schritt: Piloten von Ryanair legen 24 Stunden lang die Arbeit nieder. Es ist der erste ordentliche Pilotenstreik in der Geschichte des Low-Costers. Die Airline reagiert mit Unverständnis - und mit Annullierungen.

    Vom 12.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus