Etihad Airways kooperiert mit Alitalia

07.01.2010 - 15:33 0 Kommentare

Etihad Airways und Alitalia haben einen Codeshare-Vertrag geschlossen. Ab Mai kann die Airline aus Abu Dhabi dann weitere europäische Routen vermarkten. Im Gegenzug fliegt Alitalia auf ausgewählten Etihad-Routen mit.

Bug eines Airbus A330-200 der Etihad Airways - © © AirTeamImages.com -

Bug eines Airbus A330-200 der Etihad Airways © AirTeamImages.com

Etihad Airways und Alitalia wollen künftig zusammenarbeiten. Beide Fluggesellschaften haben dazu einen Codeshare-Vertrag unterschrieben, der zum Sommerflugplan 2010 in Kraft treten soll.

Vorbehaltlich der Regierungsgenehmigung kann Etihad Airways dann ihren Fluggästen mit Rom und Neapel zwei neue italienische Ziele anbieten. Die Airline aus Abu Dhabi wird im Rahmen der vereinbarten Kooperation ihren EY-Code auf ausgewählte Alitalia-Flüge von Mailand nach Rom und Neapel sowie von Rom zu weiteren europäischen Zielen wie besipielsweise Frankfurt, Genf und München setzen.

Im Gegenzug kann Alitalia die Etihad-Flüge zwischen Mailand und Abu Dhabi unter einer eigenen Flugnummer vermarkten. Auch die weiterführenden Flüge nach Bahrain, Kapstadt, Johannesburg, Bangkok, Sydney und Melbourne sind Bestandteil des neuen Codesharings.

Zusätzlich planen beide Fluggesellschaften eine Verknüpfung ihrer Vielfliegerprogramme, so dass Fluggäste bei beiden Airlines Meilen sammeln oder einlösen können.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Flugbegleiterinnen der Alitalia. Medien: Commerzbank-Aktionär will Alitalia ganz

    Hoffnung für Alitalia? Ein Finanzinvestor aus den USA möchte die finanziell angeschlagene Airline komplett übernehmen. Er hat gegenüber der Lufthansa Group und Easyjet einen entscheidenden Vorteil.

    Vom 03.11.2017
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus