Drittes Afrika-Mitglied

Ethiopian tritt Star Alliance bei

13.12.2011 - 10:48 0 Kommentare

Das globale Luftfahrtbündnis Star Alliance hat die ostafrikanische Ethiopian Airlines offiziell als neuestes Mitglied begrüßt. Nach South African Airways und Egypt Air ist die Ethiopian nun das dritte Mitglied auf dem afrikanischen Kontinent.

Ethiopian ist am 13.12.2011 der Star Alliance beigetreten

Ethiopian ist am 13.12.2011 der Star Alliance beigetreten
© Ethiopian

Jaan Albrecht (li), CEO Star Alliance, und Tewolde Gebremariam (re), CEO Ethiopian Airlines, nach der Vertragsunterzeichnung zum Beitritt in die Star Alliance am 13.12.2011 in Addis Abeba

Jaan Albrecht (li), CEO Star Alliance, und Tewolde Gebremariam (re), CEO Ethiopian Airlines, nach der Vertragsunterzeichnung zum Beitritt in die Star Alliance am 13.12.2011 in Addis Abeba
© Ethiopian

Bei einer Festveranstaltung am Bole International Airport in Addis Abeba wurde Ethiopian Airlines offiziell vom Star Alliance Vorstand als dritte afrikanische Mitgliedsfluggesellschaft in das Luftfahrtbündnis aufgenommen. Durch die Mitgliedschaft von Ethiopian Airlines deckt das Star Alliance Streckennetz in Afrika nun die wirtschaftlich und politisch wichtigsten Städte des Kontinents insbesondere in Ost-, Zentral- und Westafrika ab. Insgesamt bieten die 16 Mitgliedsgesellschaften, die Afrika bedienen, über 750 tägliche Flugverbindungen zu mehr als 110 Zielen in 48 Ländern auf dem Kontinent an, wobei Addis Abeba, Kairo und Johannesburg die wichtigsten Hubs darstellen.

Weltweit umfasst das Netzwerk von Star Alliance einschließlich Ethiopian Airlines nun 28 Fluggesellschaften, die mehr als 21.000 tägliche Flugverbindungen zu 1.290 Zielen in 189 Ländern anbieten.

Durch die Star Alliance-Mitgliedschaft haben Kunden von Ethiopian Airlines nun die Möglichkeit, von den Vorteilen einer weltweiten Airline-Allianz zu profitieren: globales Streckennetz, nahtloses Reiseerlebnis und Anerkennung des Vielfliegerstatus. Teilnehmer am ShebaMiles-Programm von Ethiopian Airlines können bei Flügen mit einem Star Alliance Mitglied Meilen sammeln und mit diesen den Silver Club- oder Gold Club-Status im ShebaMiles-Programm erlangen. Alle gesammelten Meilen können für Flüge mit einer beliebigen Mitgliedsfluggesellschaft von Star Alliance eingelöst werden. Ferner erhalten alle Kunden mit Silver Club- und Gold Club- Status im ShebaMiles-Programm bei jedem Flug mit einem Star Alliance Mitglied die entsprechenden mit dem Silver- oder Gold- Status verbundenen Vorteile. Im Gegenzug kommen auf Flügen mit Ethiopian Airlines alle Fluggäste mit Silver- oder Gold-Status bei einer anderen Star Alliance-Mitgliedsgesellschaft in den Genuss der mit diesem Status verbundenen Vorteile.

Freizeitreisende profitieren ab 1. Januar 2012 von den zahlreichen Tarifangeboten von Star Alliance. Die Strecken von Ethiopian Airlines werden Teil des Star Alliance Africa Airpass, ein Sondertarif für all jene, die den Kontinent per Flugzeug umfassend bereisen möchten. Ethiopian Airlines wird außerdem Teil des Star Alliance Round the World-Tarifs, so dass das Streckennetz der Fluggesellschaft nun auch für Globetrotter attraktiv wird.

Von: airliners.de mit Star Alliance
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Eurowings und Austrian Airlines am Flughafen Wien. Billigflieger lassen Wien wachsen

    Analyse Der Flughafen Wien erlebt ein Wachstumsjahr. Verantwortlich für den Boom sind diverse Billigflieger. Gleichzeitig ist an keinem anderen Drehkreuz einer Lufthansa-Airline der Anteil des Homecarriers niedriger.

    Vom 29.11.2018
  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018
  • A330 von Eurowings hebt in Düsseldorf ab. Eurowings übernimmt weitere Lufthansa-Langstrecke

    Eurowings übernimmt in Düsseldorf die letzte Langstrecke von Lufthansa. Durchgeführt werden die New-York-Flüge von Brussels. Der belgische Carrier kündigt zeitgleich an, die eigene A330-Flotte modernisieren zu wollen.

    Vom 03.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus