Foto-Strecke und Video Ethiopian mit Boeing 787 in Frankfurt

07.09.2012 - 16:28 0 Kommentare

Die ostafrikanische Ethiopian Airlines hat ihr neues Flaggschiff Boeing 787 erstmals nach Frankfurt eingesetzt. Zugleich wurde die erste 787-Route bekannt gegeben. Am Rande der Veranstaltung benannte Ethiopian auch das erste Europaziel der Boeing 787.

Ethiopian Airlines hat den Flughafen Frankfurt am Donnerstag im Rahmen einer Promotiontour mit ihrer neuen Boeing 787 besucht. Die aus Addis Abeba kommende Maschine wurde am Nachmittag standesgemäß mit einer Wasserfontäne durch die Flughafenfeuerwehr begrüßt. Anschließend hatten Medienvertreter die Möglichkeit, die auf „Africa First“ getaufte Boeing 787 in Augenschein zu nehmen. Zuvor hatte die afrikanische Airline den Besuch der 787 wegen einer neuen Umlaufplanung um eine Woche verschoben.

Sobald Ethiopian Airlines die zweite Boeing 787 erhält, soll die Washington-Route auf dieses Muster umgestellt werden. Bis Jahresende soll die 787-Flotte bei Ethiopian auf fünf Exemplare anwachsen. Im kommenden Sommer ist auch der regelmäßige Einsatz auf der Frankfurt-Verbindung vorgesehen, wie airliners.de erfuhr. Deutschlands größtes Luftverkehrskreuz wäre dann das erste 787-Europaziel der Ethiopian Airlines.

Ethiopian hatte Mitte August ihre erste von zehn bestellten Boeing 787 erhalten. Die Maschine flog von Seattle zunächst nach Washington D.C. Zwei Tage später landete die 787 am Ethiopian-Heimatflughafen Bole Addis Abeba International Airport.

Von: airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:
Anzeige schalten »
Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Frankfurt Jobs
Mehr Stellenangebote » Mehr Luftfahrt-Trainings »