Erstflug von Airbus A330neo verzögert sich

28.02.2017 - 14:48 0 Kommentare

Der A330neo-Erstflug kann nicht wie geplant im Frühjahr stattfinden. Das teilte Airbus jetzt mit. Grund sei eine Verzögerung beim Triebwerkshersteller Rolls-Royce. Der modernisierte Langstreckenjet soll nun im Sommer erstmals abheben.

Illustration: Airbus bringt den A330neo. - © © Airbus - Video-Screenshot: airliners.de

Illustration: Airbus bringt den A330neo. © Airbus /Video-Screenshot: airliners.de

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A330-800 bei Airbus in der Endfertigung. Erste A330-800 in der Endmontage

    Airbus hat laut Mitteilung mit der Endmontage der ersten A330-800 begonnen. Diese ist neben der längeren 900er das zweite Mitglied der A330neo-Familie. Die A330-800 hat dieselbe Rumpflänge wie die A330-200. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant, die Inbetriebnahme wird 2019 erwartet.

    Vom 30.11.2017
  • Tom Enders. Offiziell: Tom Enders verlässt Airbus 2019

    Airbus-Chef Tom Enders wird wie von Medien spekuliert den Konzern 2019 verlassen. In einer Mitteilung des Konzerns heißt es, Enders strebe nach April 2019 keinen neuen Kontrakt an. Vize Fabrice Brégier verlässt Airbus bereits 2018.

    Vom 15.12.2017
  • Fabrice Brégier Bregier: Airbus hält an Jahresziel fest

    Airbus hält trotz Problemen bei Zulieferern an seinem Ziel fest, in 2017 mehr als 700 Maschinen auszuliefern. Das sagte Konzern-Vize Fabrice Bregier "Les Echos". Per Ende November seien bereits knapp 600 Flugzeuge ausgeliefert worden.

    Vom 04.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus