Fertigstellung 2013

Erster Spatenstich für Ausbau Kassel-Calden

10.03.2011 - 15:23 0 Kommentare

Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) sowie Vertreter der beteiligten Kommunen haben mit einem symbolischen Spatenstich das Startsignal zum Ausbau des Flughafens Kassel-Calden gegeben. Die Kosten des Flughafenausbaus in Höhe von 225 Millionen Euro tragen Land und Kommunen.

Politiker und Flughafenbetreiber setzen am 10.03.2011 den ersten Spatenstich f

Politiker und Flughafenbetreiber setzen am 10.03.2011 den ersten Spatenstich f
© dpa - Uwe Zucchi

Ausbauarbeiten am Flughafen Kassel-Calden

Ausbauarbeiten am Flughafen Kassel-Calden
© dpa - Uwe Zucchi

Entwurf des künftigen Terminalgebäudes in Kassel-Calden

Entwurf des künftigen Terminalgebäudes in Kassel-Calden
© Flughafen Kassel-Calden

Zwölf Jahre nach den ersten Planungen hat am Donnerstag der umstrittene Ausbau des Flughafens Kassel-Calden offiziell begonnen. Gemeinsam mit Vertretern der beteiligten Kommunen setzte der hessische Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) den feierlichen ersten Spatenstich. «Das ist ein guter Tag für ganz Hessen und ein weiterer Mosaikstein in der positiven Entwicklung Nordhessens, sagte Schäfer, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft ist.

Das Vorzeigeprojekt der Landesregierung war jahrelang hart umkämpft. Auch der erste Spatenstich wurde von lautstarken Protesten einer Gruppe von Ausbaugegnern begleitet. Die Kosten des Flughafenausbaus in Höhe von 225 Millionen Euro tragen Land und Kommunen. Erst im Dezember 2010 machte die Kommission der Europäische Union (EU) den Weg endgültig frei, indem sie die Finanzierung aus öffentlichen Mitteln erlaubte.

Erste Vorarbeiten für den Flughafenausbau waren bereits im vergangenen Jahr ausgeführt worden. Für 2011 sind nun zunächst großräumige Erdarbeiten für die neue Start- und Landebahn sowie im Herbst der Baustart für Terminal, Tower und weitere Flughafengebäude geplant. Ein Informationszentrum, das voraussichtlich im Frühsommer fertiggestellt wird, soll Besuchern den Blick auf die Baustelle ermöglichen.

Gegner des Ausbaus, kritisieren den Flughafen als wirtschaftlich und ökologisch unsinnig. Sie verweisen unter anderem darauf, dass es auch zwei Jahre vor der angestrebten Eröffnung im Jahr 2013 noch keine Fluggesellschaft gebe, die Calden anfliegen will.

Der Flughafen Kassel-Calden in sieben Daten

  • Der Verkehrslandeplatz in Calden bei Kassel wurde 1970 eröffnet; bereits seit 1999 wird der Ausbau zum Regionalflughafen geplant.
  • Derzeit gibt es in Calden rund 35.000 Flugbewegungen im Jahr, überwiegend Sport- und Privatflüge, mit etwa 25.000 Passagieren jährlich.
  • Nach dem Ausbau rechnen die Flughafenbetreiber mit 640.000 Fluggästen im Jahr. Noch hat allerdings keine Fluggesellschaft angekündigt, Calden ansteuern zu wollen.
  • Die Kosten für den Ausbau wurden jahrelang mit 151 Millionen Euro veranschlagt. 2010 wurde die Summe um fast 50 Prozent auf jetzt 225 Millionen Euro angehoben. Den Löwenanteil trägt mit 187 Millionen das Land Hessen.
  • Die Betreibergesellschaft des Flughafens gehört zu 68 Prozent dem Land Hessen. Stadt und Kreis Kassel sind mit jeweils 13 Prozent, die Gemeinde Calden mit sechs Prozent beteiligt.
  • Gebaut wird unter anderem eine komplett neue Start- und Landebahn mit 2.500 Metern Länge und 45 Metern Breite. Der künftige Flughafen wird eine Fläche von 220 Hektar bedecken.
  • Die Eröffnung des Flughafens wird für 2013 angestrebt.
Von: dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Anzeige schalten »