Erster regulärer Flug ab Kassel gestrichen

26.03.2013 - 17:25 0 Kommentare

In knapp einer Woche soll der neue Flughafen Kassel-Calden eröffnet werden. Nun musste der erste reguläre Flug mangels Passagieren abgesagt werden. Die wenigen Fluggäste starten nun von einem anderen Airport.

Verkehrslandeplatz Kassel-Calden (hinten) und Neubaugelände für den Regionalflughafen (vorn) - © © Kassel-Calden GmbH -

Verkehrslandeplatz Kassel-Calden (hinten) und Neubaugelände für den Regionalflughafen (vorn) © Kassel-Calden GmbH

Der erste planmäßige Abflug vom Regionalflughafen Kassel-Calden am 5. April nach Antalya ist wegen zu wenig Reisenden gestrichen worden. Die Passagiere der türkischen Tailwind Airlines starteten von Paderborn aus, sagte eine Sprecherin des Flughafens am Dienstag auf dapd-Anfrage. Sie bestätigte damit einen Bericht auf der Internetseite des "Göttinger Tageblatts", wonach nur sechs Passagiere den ersten regulären Flug gebucht haben.

Der Flug zur Eröffnung des Airports solle am 4. April wie geplant stattfinden, sagte die Flughafen-Sprecherin. Ziel ist ebenfalls das türkische Antalya. Medienberichten zufolge sind auch hier nur 30 der 180 Plätze nach besetzt.

Derzeit stehen im Flugplan bis Ende Oktober 13 wöchentliche Charter- und fünf Sonderflüge. In der vergangenen Woche gab es Verwirrung um ein geplatztes Engagement der polnischen Enter Air, die angeblich für den Veranstalter Rewe Touristik fliegen sollte. Andrzej Kobielski, CCO der Enter Air, erklärte in einer Aussendung, dass er von keinerlei Flügen ab deutschen Flughäfen weiß. Offenbar seien unbestätigte Berichte in Umlauf gebracht worden.

Bis Ende 2013 sollen rund 100.000 Reisende in Calden abgefertigt werden. Bis 2020 geht die Geschäftsführung von jährlich rund 640.000 Reisenden aus. Gegner bezweifeln die Wirtschaftlichkeit des 271 Millionen Euro teuren Infrastrukturprojekts.

Von: dapd, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Berlin-Tegel war jahrelang eines der beiden großen Drehkreuze von Air Berlin. Langstrecken-Plus und Ryanair-Minus

    Aktuelle Streckenmeldungen Der Luftverkehrsstandort Berlin bekommt noch einmal drei neue Interkontinental-Verbindungen und Ryanair setzt auf ihrer einzigen innerdeutschen Route den Rotstift an. Unsere aktuelle Streckenzusammenfassung.

    Vom 05.09.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus