Weitere Absetz-Tests 2011

Erster Fallschirmsprung aus A400M

09.11.2010 - 12:24 0 Kommentare

Zum ersten Mal hat der neue Airbus-Militärtransporter A400M Fallschirmspringer abgesetzt. Die Maschine stieg dafür nahe Toulouse auf eine Höhe von 6.000 Fuß. Die französischen und britischen Fallschirmjäger testeten den Absprung aus der Seitentür und von der Heckrampe.

Fallschirmspringer verlassen am 4.11.2010 erstmals den A400M über die Heckrampe - © © Airbus Military -

Fallschirmspringer verlassen am 4.11.2010 erstmals den A400M über die Heckrampe © Airbus Military

Der Airbus A400M hat erstmals Fallschirmspringer abgesetzt. Wie Airbus Military am Montag bekannt gab, verließen bereits in der vergangenen Woche je zwei Fallschirmjäger der französischen und britischen Streitkräfte sowie zwei weitere vom französischen Flugtestzentrum "Centre d'Essais en Vol" die A400M „Grizzly Three“ durch die Seitentür sowie über die abgesenkte Heckrampe. Der Militärtransporter befand sich dafür 6.000 Fuß (1.829 Meter) über dem Absprunggelände Fonsorbes bei Toulouse.

Vorausgegangen waren Testabwürfe mit wassergefüllten Ballons. Nach dem erfolgreichen manuellen Absetzen der sechs Freifall-Springer wurden anschließend Testpuppen mit automatischer Auslösung abgeworfen. Im kommenden Jahr sind weitere Absetztests geplant.

Erst am Freitag hatte sich der Mutterkonzern EADS mit den sieben Käuferländern auf eine Finanzierungslösung für den A400M geeinigt. So kauft Deutschland nun 53 statt 60 Maschinen.

Von: airliners.de mit Airbus Military
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Logo des Flugzeughersteller Airbus. Airbus plant wohl massiven Stellenabbau

    Airbus will offenbar bis zu 3600 Stellen streichen oder verlagern. Neben Standorten in England und Spanien könnten auch deutsche Werke betroffen sein. Die genauen Pläne sollen am Mittwoch präsentiert werden.

    Vom 05.03.2018
  • Bisher nur ein Modell: Vier Frachtmodule mit Inneneinrichtung für Passagiere. Airbus will den Frachtraum für Passagiere nutzen

    Airbus arbeitet gemeinsam mit Zodiac an einer Lösung, das Frachtdeck von Großraumflugzeugen für Passagiere zu öffnen. Geplant sind verschiedene Module, die einen Langstreckenflug erheblich angenehmer machen könnten.

    Vom 11.04.2018
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus