Erste A340 von Eurowings hebt zum Linientraining ab

21.03.2018 - 18:15 0 Kommentare

Eurowings bringt ihre erste A340 in die Luft - zunächst geht der Vierstrahler auf die Mittelstrecke. Ab Ende April soll die Maschine zusammen mit weiterem Langstreckenmaterial interkontinental eingesetzt werden.

Erstflug der Eurowings-A340 von Düsseldorf nach Wien. - © © Eurowings -

Erstflug der Eurowings-A340 von Düsseldorf nach Wien. © Eurowings

Die erste A340 von Eurowings ist zu ihrem ersten Flug abgehoben. Es geht von Düsseldorf nach Wien und dann nach Palma de Mallorca, sagte Geschäftsführer Michael Knitter im Gespräch mit airliners.de.

Man habe nun endlich die noch ausstehende letzte Genehmigung der belgischen Behörden für das Flugzeug bekommen. Eine weitere A340 sei ebenfalls bereits in das Eurowings-Kleid umlackiert.

Die neuen Langstrecken-Maschinen von Eurowings

Flugzeugtyp Registrierung ehemalige
Kennung
ehemaliger
Operator
Alter
A330 OO-SFB B-LAH Cathay Pacific 10,0 Jahre
A340 OO-SCW D-AIGY Lufthansa City Line 17,9 Jahre
A340 OO-SCX D-AIGX Lufthansa 17,7 Jahre

Bevor die Maschine zusammen mit einer zweiten A340 und einer geleasten A330 Ende April im regulären Liniendienst abhebt, wird der Einsatz des Vierstrahlers trainiert. "Dieses Linientraining auf kurzen Umläufen ist ganz normal", versichert Knitter.

"Das haben wir zum Start unserer Sun-Express-Langstrecken-Operations auch gemacht, indem das Flugzeug zu Trainingszwecken anfangs nach Palma flog." Sun Express bereedert aktuell die sieben Langstreckenmaschinen von Eurowings.

Linientraining zweimal verschoben

Es reichten nicht einfach nur Simulator- und Landetraining, so Knitter, "die behördlichen Voraussetzungen sehen das so vor". Das könnte man mit leeren Maschinen machen, aber sinnvollerweise mache man das inklusive Passagieren und Gepäck, um dann gleichzeitig auch die Bodenabläufe zu testen.

In den kommenden Wochen gäbe es Cross-Crew-Qualification, damit "sollen die Crews auch mit der A340 im Betrieb Erfahrungen sammeln". Bislang fliegt Brussels nur A330 in der eigenen Operation, aber eben noch keine A340.

Zuletzt war das Linientraining mit der A340 zweimal verschoben worden. Ursprünglich sollte dies bereits Ende Februar von Düsseldorf aus beginnen.

Großer Langstreckenumbau

Die drei Langstreckenmaschinen in Düsseldorf werden von Brussels bereedert im Sommer für Eurowings auf die Langstrecke gehen: nach Cancun, Fort Myers, Miami, New York und Punta Cana. Daneben operieren vier Maschinen weiterhin von Köln/Bonn aus und drei Flugzeuge auch erstmals vom Lufthansa-Hub München.

Die vier von Sun Express betriebenen A330-Flugzeuge sollen im Winter ebenfalls von Köln nach Düsseldorf verlegt werden:

Darstellung: © airliners.de | Quelle: Eurowings

Die Idee, auch Brussels auf die Eurowings-Langstrecke zu schicken, kommt nicht von ungefähr: "Brussels hat jahrzehntelange Erfahrung im Langstrecken-Segment und betreibt dieses Geschäft profitabel", davon können alle bei Eurowings fliegenden Airlines noch lernen.

Die Planungen für die Langstrecke ab Düsseldorf begannen nach dem Air-Berlin-Aus auf den Interkontinental-Verbindungen im Oktober vergangenen Jahres, betont Knitter: "Wir haben Anfang Oktober überlegt, wie wir mit zusätzlichem Langstreckengerät die großen Lücken schließen können, die Air Berlin insbesondere in Düsseldorf hinterlassen hat. Dann innerhalb von fünf Monaten ein Langstrecken-Programm hochzuziehen, ist Weltklasse."

In Düsseldorf soll Ende April auch erstmals die neue "Bizz Class" abheben. Natürlich sei diese jetzt schon verbaut, beteuert Knitter, doch käme sie auf den Turns nach Palma und Wien nicht zum Einsatz.

© Eurowings, Lesen Sie auch: "Wir haben noch nie so spät unsere Slots bekommen" Interview mit Eurowings-COO Michael Knitter

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Interview mit airliners.de "Ein großer Teil der Konsolidierung ist Rightsizing"

    Interview Sun-Express-Chef Jens Bischof spricht im airliners-de-Interview über die Eurowings-Langstrecke in Frankfurt, die Konsolidierung der Branche und warum er trotz der Germania-Lücken nicht an jedem Regionalflughafen Maschinen stationiert.

    Vom 12.04.2019
  • Ryanair feiert die Eröffnung neuer Strecken ab Berlin-Schönefeld. Berlin ist Minusgeschäft für Ryanair

    Berlin wächst mit Billigflug-Angeboten. Genau wie Easyjet muss auch Ryanair dabei draufzahlen. Im Konkurrenzkampf mit der Lufthansa-Group geht es in der Hauptstadt um Slots und Marktanteile.

    Vom 22.05.2019
  • Embraer 190 in den Farben der WDL. WDL fliegt mit E-190 von London-Gatwick aus für Easyjet

    Neben Finnair und Hop hat die Kölner WDL mit Easyjet einen weiteren namhaften Kunden für das Wet-Leasing ihrer Embraer E-190 gefunden. Bei der Schwester LGW steht die Kundensuche nach dem Strategie-Schwenk bei Eurowings noch bevor.

    Vom 01.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus