Sommercharter

Ersatz für XL-Airways-Flüge gefunden

26.02.2013 - 10:48 0 Kommentare

Von Rostock, Erfurt und Kassel sollte es im Sommer Charterflüge mit XL Airways Germany geben. Doch die Firma ist seit Herbst 2012 insolvent. Nun hat der Organisator Ersatz gefunden.

Boeing 737-400 der Enter Air

Boeing 737-400 der Enter Air
© AirTeamImages.com - Chris Procter

Corendon Airlines Boeing 737-400

Corendon Airlines Boeing 737-400
© AirTeamImages.com - Wolfgang Mendorf

Tailwind Airlines Boeing 737-400

Tailwind Airlines Boeing 737-400
© AirTeamImages.com - Wolfgang Mendorf

Freebird Airbus A320

Freebird Airbus A320
© AirTeamImages.com - Jorgen Syversen

Ab Mitte April wollte die inzwischen insolvente XL Airways Germany im Veranstalterauftrag Charterflüge von mehreren deutschen Flughäfen in Richtung Mittelmeer durchführen. Der Organisator der Flüge, Aviation Service Erfurt, teilte am Montag mit, dass Ersatz für die Flüge ab Rostock-Laage, Erfurt und Kassel-Calden gefunden sei.

Das gesamte EU-Flugprogramm mit den Destinationen Palma de Mallorca, Teneriffa und Fuerteventura soll nun die polnische Enter Air absolvieren. Das 2009 gegründete Charterunternehmen operiert mit Boeing 737-400 und 737-800.

Für die Flüge nach Antalya ging Aviation Service Erfurt eine Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Firma Involatus Carrier Consult ein. Wegen der EU-Verkehrsrechte mussten hier türkische Fluggesellschaften gefunden werden. Involatus arbeitet bereits seit Jahren mit Tailwind Airlines, Freebird und Corendon Airlines zusammen. Die Rotationen beginnen dann auch ab Antalya.

Das Winterprogramm der XL Airways Germany hatte Hamburg Airways nach der Insolvenz übernommen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager Air-Berlin-Deal: EU prüft auf illegale Absprachen

    EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager prüft bei den verlängerten Untersuchungen rund um die Air-Berlin-Aufteilung Hinweise auf illegale Absprachen. Während Lufthansa Zugeständnisse macht, fordert Ryanair jetzt Slots.

    Vom 11.12.2017
  • Boeing-Maschine der Ryanair. Ryanair stationiert Reserve-Maschinen in Frankfurt

    Ryanair hat mit seinen engen Umläufen besonders viele späte Landefenster kurz vor 23 Uhr am Flughafen Frankfurt. Die Iren landen häufig zu spät, müssen deswegen zum Rapport im Ministerium und einigen sich auf Hilfsmaßnahmen.

    Vom 08.12.2017
  • Das Logo des Flughafens Kassel. Kassel-Calden: Prüfung wegen Rückstufung beginnt

    Die Prüfung des defizitären Regionalflughafens Kassel hat begonnen. Federführend seien dabei das hessische Finanz- und Wirtschaftsministerium, sagte ein Sprecher des Landes. Die Prüfung solle in diesem Jahr abgeschlossen werden.

    Vom 08.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus