Ermittlungen gegen Siemens wegen BER eingestellt

15.12.2017 - 13:15 0 Kommentare

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat Ermittlungen gegen Siemens wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs beim BER-Bau eingestellt. Dabei ging es um Rechnungen über 1,9 Millionen Euro. Staatsanwalt Christoph Lange sagte, das Geld sei für andere Leistungen verrechnet worden.

Der Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld. - © © dpa - Ralf Hirschberger

Der Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld. © dpa /Ralf Hirschberger

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Material auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER. BER: Einigung auf Zeitplan mit Baufirma Caverion

    Die Sprinkleranlage für den Hauptstadtflughafen BER soll im kommenden Sommer fertiggestellt sein. Darauf haben sich die Flughafengesellschaft und der technische Gebäudeausrüster Caverion in einem Vertrag verständigt.

    Vom 22.12.2017
  • Air-Berlin-Technik am Flughafen Düsseldorf. Konkrete Übernahmegespräche bei Air Berlin Technik

    Die Details der Übernahme von Air Berlin Technik durch das Bieterkonsortium aus Zeitfracht und Nayak sollen in dieser Woche beginnen. Wie airliners.de aus Unternehmenskreisen erfuhr, sollen neben dem jetzigen Arbeitgeber und den zukünftigen auch Arbeitnehmervertreter an den Gesprächen teilnehmen. Nayak und Zeitfracht hatten Ende Oktober angekündigt, die Techniktochter der Air Berlin übernehmen zu wollen.

    Vom 07.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus