Ermittlungen gegen den Kasseler Airport-Chef gehen weiter

06.01.2017 - 15:05 0 Kommentare

Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiter gegen den Chef des Flughafens Kassel-Calden, Ralf Schustereder. Bei einem anderen Fall, der ebenfalls mit dem Geschäftsführer zu tun hat, wurden die Untersuchungen eingestellt.

Kassels Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schustereder. - © © dpa - Uwe Zucchi

Kassels Flughafen-Geschäftsführer Ralf Schustereder. © dpa /Uwe Zucchi

Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue gegen den Kasseler Airport-Chef Ralf Schustereder dauern an. Das sagte jetzt der Kasseler Staatsanwalt Götz Wied.

Es geht dabei unter anderem um eine mögliche Finanzierung von Flugreisen für eine Mitarbeiterin einer ägyptischen Gesellschaft durch die Flughafen GmbH. Im Mai 2016 war bekannt geworden, dass die Staatsanwaltschaft die Sache untersucht.

Die Ermittlungen wegen des Diebstahls persönlicher und privater Daten von Schustereder sind dagegen eingestellt worden. Zwei Männer waren verdächtigt worden, unberechtigt auf E-Mails des Geschäftsführers zugegriffen und Daten ausgespäht zu haben.

Es konnte nicht ermittelt werden konnte, wer Zugriff genommen hat, so Staatsanwalt Wied. Darum seien die Ermittlungen eingestellt worden. Über diese Entwicklungen hatte zuvor die Hessenschau berichtet.

© dpa, Swen Pförtner Lesen Sie auch: Für Flughafen Kassel-Calden geht es in diesem Jahr ums Ganze

Von: ch, dpa
Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »