Konzentration auf Frankfurt/Main

Emirates SkyCargo verlässt Hahn-Airport

11.09.2009 - 11:22 0 Kommentare

Emirates SkyCargo konzentriert künftig alle Frachtflüge von und nach Deutschland am Flughafen Frankfurt. Bislang unterhält die Frachttochter der Emirates auch drei Routen nach Hahn.

Emirates SkyCargo Boeing 747-400F - © © AirTeamImages.com -

Emirates SkyCargo Boeing 747-400F © AirTeamImages.com

Emirates SkyCargo, die Frachtdivision der in Dubai beheimateten Fluggesellschaft Emirates verlegt alle Frachtflüge ab Deutschland an den Flughafen Frankfurt. Ab dem 21. September 2009 werden alle acht wöchentlichen Emirates SkyCargo Flüge in Deutschland vom Frankfurter Flughafen starten. Bislang werden drei der acht wöchentlichen Vollfrachterflüge ab Frankfurt-Hahn angeboten.

Erst im April dieses Jahres hatte Emirates SkyCargo ihr neues Bürogebäude in der Cargo City Süd eingeweiht. Eine Einschränkung der Flüge wegen eines möglichen Nachtflugverbotes befürchte Emirates SkyCargo nicht, sagte Reinhard Coldewe, Emirates Cargo Manager Germany.

Die Entscheidung der Emirates SkyCargo ist für den Hunsrück-Airport ein herber Dämpfer. Der Flughafen auf dem Hahn bemüht sich seit der Diskussion um ein drohendes Frankfurter Nachtflugverbot um die Ansiedlung weiterer Frachtverbindungen. So war der Flughafen Hahn auch an die Lufthansa Cargo herangetreten, die das Angebot aber umgehend zurückwies.

Emirates SkyCargo steuert ab Frankfurt das internationale Drehkreuz der Fluggesellschaft in Dubai (sechs Mal wöchentlich) sowie das amerikanische Toledo, Ohio (zwei Mal wöchentlich) mit Frachtmaschinen vom Typ Boeing 747-400 an.

Die Flotte der Airline besteht aus vier Boeing 747-400F, zwei Boeing 747-400ERF sowie zwei Boeing 777F. Im Geschäftsjahr 2008/2009 verzeichnete Emirates SkyCargo nach eigenen Angaben mit 1,4 Millionen Tonnen beförderter Fracht ein neues Rekordergebnis, nachdem im Vorjahr 1,3 Millionen Tonnen transportiert worden waren. Der Umsatz des Frachtbereiches stieg um 14,8 Prozent auf 2,1 Milliarden US-Dollar, teilte Emirates mit.

Von: airliners.de mit Emirates
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • United Boeing 757-200 Hamburg verliert letzten Transatlantikflug

    United Airlines wird die saisonale Verbindung zwischen New-York-EWR und Hamburg im kommenden Sommer nicht mehr anbieten. Am Airport zeigt man sich enttäuscht und richtet die Hoffnungen für neue Langstreckenrouten auf neue Flugzeugmuster.

    Vom 17.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus