Emirates schränkt Flugangebot in Deutschland ein

11.03.2014 - 16:27 0 Kommentare

Von Anfang Mai bis Mitte Juli wird Emirates weniger Flüge von Dubai nach Deutschland anbieten. Grund sind Bauarbeiten am Flughafen Dubai. Es sind aber nicht alle deutschen Destinationen betroffen.

Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates

Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates
© AirTeamImages.com - Simon Gregory

Frachterflotte von Emirates SkyCargo

Frachterflotte von Emirates SkyCargo
© Emirates

Flughafen Dubai International

Flughafen Dubai International
© Dubai Airport

Emirates-Flugzeuge in Dubai

Emirates-Flugzeuge in Dubai
© AirTeamImages.com

Emirates schränkt vom 1. Mai bis zum 20. Juli sein Angebot in Deutschland ein. Am Flughafen Hamburg reduziert die arabische Airline ihre wöchentlichen Flüge von 14 auf 10, ab Frankfurt heben täglich zwei statt drei Linienflüge ab. In München fällt sonntags einer von zwei Flügen aus. Die zwei täglichen Abflüge ab Düsseldorf sind nicht betroffen, teilt das Unternehmen mit.

Grund für die Einschränkungen sind Arbeiten an der Start- und Landebahn am Flughafen Dubai. Zudem muss unter anderem die Pistenbefeuerung sowie das Taxiwaysystem der Südbahn überarbeitet werden. Emirates muss daher einen Teil seiner Flotte am Boden lassen. Bis zu 225 wöchentliche Flüge müssen im Bauzeitraum gestrichen werden. Dies entspricht etwa 15 Prozent des Emirates-Flugbetriebs am Flughafen Dubai.

Die Frachtdivision von Emirates, Emirates SkyCargo, ist von den Bauarbeiten nicht betroffen. Vollfrachter-Flotte der Emirates SkyCargo wird bis zum 1. Mai komplett zum Dubai World Central Al Maktoum International Airport (DWC) umziehen.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Arina Freitag, Geschäftsführerin der Flughafen Stuttgart GmbH. Stuttgart fordert mehr Verkehrsrechte für VAE und China

    Aktuell verhandelt die EU die Verkehrsrechte mit Staaten wie China und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Die Bundesregierung solle sich für eine weitere Öffnung einsetzen, fordert nun Stuttgarts neue Flughafenchefin.

    Vom 02.10.2017
  • Der Fraport-Schriftzug ist auf einem Kugelschreiber zu sehen. Bestechungsvorwürfe: Razzia bei Fraport

    Durchsuchungen in Frankfurt: Mehreren Mitarbeitern des Flughafenbetreibers Fraport wird Bestechung zur Last gelegt. Dem Vernehmen nach geht es um einen senegalesischen Airport, der erst vor Kurzem eröffnete.

    Vom 13.12.2017
  • Hauptstadtflughafens BER: Die Eröffnung ist nun für 2020 terminiert. BER soll im Herbst 2020 eröffnen

    Der neue Hauptstadtflughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen und braucht mehr Geld. Den neuen Termin nannte Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider jetzt in Berlin. Es ist bereits der Siebte. Ein Überblick.

    Vom 15.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus