Emirates schränkt Flugangebot in Deutschland ein

11.03.2014 - 16:27 0 Kommentare

Von Anfang Mai bis Mitte Juli wird Emirates weniger Flüge von Dubai nach Deutschland anbieten. Grund sind Bauarbeiten am Flughafen Dubai. Es sind aber nicht alle deutschen Destinationen betroffen.

Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates

Bug eines startenden Airbus A380 der Emirates
© AirTeamImages.com - Simon Gregory

Frachterflotte von Emirates SkyCargo

Frachterflotte von Emirates SkyCargo
© Emirates

Flughafen Dubai International

Flughafen Dubai International
© Dubai Airport

Emirates-Flugzeuge in Dubai

Emirates-Flugzeuge in Dubai
© AirTeamImages.com

Emirates schränkt vom 1. Mai bis zum 20. Juli sein Angebot in Deutschland ein. Am Flughafen Hamburg reduziert die arabische Airline ihre wöchentlichen Flüge von 14 auf 10, ab Frankfurt heben täglich zwei statt drei Linienflüge ab. In München fällt sonntags einer von zwei Flügen aus. Die zwei täglichen Abflüge ab Düsseldorf sind nicht betroffen, teilt das Unternehmen mit.

Grund für die Einschränkungen sind Arbeiten an der Start- und Landebahn am Flughafen Dubai. Zudem muss unter anderem die Pistenbefeuerung sowie das Taxiwaysystem der Südbahn überarbeitet werden. Emirates muss daher einen Teil seiner Flotte am Boden lassen. Bis zu 225 wöchentliche Flüge müssen im Bauzeitraum gestrichen werden. Dies entspricht etwa 15 Prozent des Emirates-Flugbetriebs am Flughafen Dubai.

Die Frachtdivision von Emirates, Emirates SkyCargo, ist von den Bauarbeiten nicht betroffen. Vollfrachter-Flotte der Emirates SkyCargo wird bis zum 1. Mai komplett zum Dubai World Central Al Maktoum International Airport (DWC) umziehen.

Von: dpa, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Beladung einer Antonov 124 der Volga-Dnepr am Flughafen Leipzig/Halle Volga-Dnepr verabschiedet sich aus Leipzig/Halle

    Die russische Frachtfluggesellschaft Volga-Dnepr beendet militärische Transporte für Nato- und EU-Staaten ab Leipzig/Halle. Womöglich ist der Abzug der Großfrachter aber nur vorläufig.

    Vom 16.04.2018
  • Passagiere steigen am Flughafen Dortmund in eine Maschine. Betriebszeiten: Airport Dortmund reicht neuen Antrag ein

    Der Flughafen Dortmund will statt bis 22 Uhr zukünftig bis 23 Uhr für den Flugverkehr geöffnet bleiben. Ein erster Antrag samt Bewilligung des Landes wurde 2015 vom Gericht kassiert. Nun gibt es nach airliners.de-Informationen einen neuen Versuch.

    Vom 11.05.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus