Embraer gewinnt chinesische Kunden für neue E-Jet-Familie

18.07.2014 - 13:43 0 Kommentare

Hoher Staatsbesuch in Brasilien hat Embraer dazu veranlasst, während der Farnborough-Messe Bestellungen in Brasilia zu verkünden. Auf einer Zeremonie mit dem chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping wurden 20 E190 sowie bis zu 40 E190-E2 an die chinesische HNA Group sowie das Leasingunternehmen ICBC verkauft.

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer verkauft am im Juli 2014 in Brasilia im Beisein der Staatspräsidenten E-Jets an China. - © © Embraer -

Der brasilianische Flugzeugbauer Embraer verkauft am im Juli 2014 in Brasilia im Beisein der Staatspräsidenten E-Jets an China. © Embraer

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeings 737 MAX-Reihe ist mit 564 verkauften Maschinen der "Kassenschlager" der diesjährigen Farnborough Air Show. Boeing fliegt in Farnborough allen davon

    Industrieriese Boeing ist der "Gewinner" der diesjährigen Luftfahrtmesse in Farnborough - auch ohne Präsentation der 797. Der US-Hersteller sichert sich deutlich mehr Aufträge als Dauerrivale Airbus.

    Vom 23.07.2018
  • Embraer-190-E2-Flugzeug in den Farben von Helvetic Airways. Helvetic macht beim Flottenumbau Tempo

    Zwei Dutzend neue Flugzeuge hat Helvetic bestellt - die eine Hälfte soll die bisherige Flotte erneuern, die anderen zwölf sollen weiteres Wachstum absichern. Damit weichen die Schweizer von ihrer bisherigen Policy ab.

    Vom 18.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus