Einigung in Tarifrunde: Lohnerhöhung für NRW-Sicherheitspersonal

06.02.2015 - 08:53 0 Kommentare

Das Sicherheitspersonal in Nordrhein-Westfalen bekommt mehr Lohn. Auch die Beschäftigten in den Kontrollbereichen der Flughäfen haben dadurch bald mehr Geld im Portemonnaie. Sie hatten unlängst mit Warnstreiks die Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn ausgebremst.

Ein Fluggastkontrolleur tastet am Flughafen Köln/Bonn mit einer Handsonde einen Passagier ab.  - © © dpa - Oliver Berg

Ein Fluggastkontrolleur tastet am Flughafen Köln/Bonn mit einer Handsonde einen Passagier ab. © dpa /Oliver Berg

Die rund 34.000 Beschäftigten des privaten Sicherheitspersonals in Nordrhein-Westfalen sollen bis zu sechs Prozent mehr Lohn bekommen. Es sei zu einer Einigung in den Tarifverhandlungen gekommen, teilte der Arbeitgeberverband BDSW am Donnerstagabend mit. Ein Verdi-Sprecherin bestätigte das. Jedoch wolle die Gewerkschaft noch ihre Mitglieder befragen. Nur wenn diese die Einigung billigten, trete der Tarifabschluss in Kraft. Die Abstimmung sei für kommenden Freitag, 13. Februar, geplant.

Den Angaben zufolge einigten sich die Tarifparteien auf einen zweijährigen Tarifvertrag mit zwei Lohnerhöhungen - Beschäftigte im Kontrollbereich an Flughäfen etwa sollen zum 1. März 6,16 Prozent mehr Geld und zum 1. Januar 2016 noch einmal 5,8 Prozent mehr erhalten. Andere Lohngruppen sollen mindestens 3,5 Prozent mehr bekommen.

© dpa, Marijan Murat Lesen Sie auch: Hintergrund: Sicherheitspersonal streikt für höhere Löhne

Die Gewerkschaft Verdi hatte eine Erhöhung der Stundenlöhne zwischen 1,50 Euro und 2,50 Euro pro Stunde gefordert. Laut Verdi verdient die Mehrzahl der Kontrolleure nur neun Euro pro Stunde. Bei Warnstreiks des Sicherheitspersonals vor einer Woche an den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn waren insgesamt fast 300 Flüge ausgefallen.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse des Flughafens Frankfurt. Kötter in Düsseldorf: Beteiligte treffen sich

    Seit Wochen hakt es immer wieder an den Fluggastkontrollen am Airport Düsseldorf: Der Sicherheitsdienstleister Kötter kämpft mit Personalmangel. Nun soll ein Gespräch zwischen den Beteiligten eine Lösung bringen.

    Vom 20.10.2017
  • Der Flughafen Düsseldorf. Airport Düsseldorf: Gebäudereinigern droht Jobverlust

    Knapp 200 Mitarbeitern der Firma Klüh am Flughafen Düsseldorf droht offenbar der Verlust des Arbeitsplatzes. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Bau hat das Unternehmen den Gebäudereiniger-Auftrag zu Ende des Jahres verloren. Für die Sauberkeit in den Terminals wird dann die süddeutsche Firma Dr. Sasse verantwortlich sein.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus