Bundeswehrauftrag

EFW und Cassidian buhlen um A400M-Wartung

27.11.2012 - 16:03 0 Kommentare

In den kommenden sechs Monaten fällt die Entscheidung, wo die Bundeswehr ihre neuen Militärtransporter vom Typ Airbus A400M warten lässt. Im Rennen sind die beiden EADS-Töchter Cassidian in Manching und EFW in Dresden.

Formationsflug aller f - © © Airbus 2012 - A. Doumenjou

Formationsflug aller f © Airbus 2012 /A. Doumenjou

Die Elbe Flugzeugwerke Dresden (EFW) hoffen auf einen Bundeswehrauftrag. Dabei geht es um den Zuschlag für die Wartung des neuen Militär-Transportflugzeugs A400M. «Wir sind ein Wartungsunternehmen, natürlich sind wir sehr daran interessiert, die A400M zu bekommen», sagte ein Sprecher. Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) sagte der Wochenzeitschrift «Super Illu» (Donnerstag), die Entscheidung werde im kommenden halben Jahr fallen. Allerdings sei auch noch die EADS-Tochter Cassidian in Manching (Bayern) im Rennen.

EFW ist ebenfalls eine Tochter des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS. Erst im September hatte die EU-Kommission den Einstieg der singapurischen ST Aerospace bei EFW genehmigt. Mit dem Joint Venture soll Dresden zum weltweit einzigen Kompetenzzentrum für das Umrüsten von Airbus-A330-Passagierflugzeugen in Frachtmaschinen werden.

Aktuell bauen die Elbe Flugzeugwerke Airbus-Passagiermaschinen für das Logistikunternehmen DHL zu Frachtflugzeugen um.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Easyjet nutzt die Plattform "Skywise" bereits, um technisch bedingte Verspätungen zu reduzieren. Airbus-Plattform soll Datenberge für Airlines nutzbar machen

    Airbus hat die Plattform "Skywise", die zusammen mit dem neuen Partner Palantir Technologies entwickelt wurde, vorgestellt. "Skywise" soll große Datenmengen für Airlines nutzbar machen - beispielsweise Messwerte von Sensoren an Bord der Flieger oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

    Vom 21.06.2017
  • Flugzeuge auf der Paris Air Show 2017. Le-Bourget-Aufträge: Boeing überholt Airbus

    Fazit der Paris Air Show in Le Bourget: Boeing ergattert Aufträge für rund 600 Flugzeuge, Airbus für etwas mehr als 300. Doch auf einem Feld haben beide Hersteller einen Durchhänger.

    Vom 22.06.2017
  • Sven Graber ist seit vergangenem Jahr bei SR Technics tätig. SR Technics benennt Human-Ressources-Leiter

    SR Technics ernennt Sven Graber zum Chief Human Resources Officer (CHRO). Graber berichtet direkt an den CEO, teilt das Unternehmen mit. Die Position ist für Graber neu geschaffen worden.

    Vom 12.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus