Easyjet fliegt mehr innerdeutsch

27.12.2017 - 09:41 0 Kommentare

Easyjet wird laut eines Sprechers ab 2018 zunächst 20 Turns zwischen Berlin-Tegel und Düsseldorf anbieten. Bislang waren je 13 Flüge pro Richtung geplant. Die zweite Berliner Basis des Billigfliegers soll am 5. Januar eröffnen.

Thomas Haagensen, Geschäftsführer von Easyjet Deutschland - © © dpa - Wolfgang Kumm

Thomas Haagensen, Geschäftsführer von Easyjet Deutschland © dpa /Wolfgang Kumm

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Werbung von Easyjet am Berliner Flughafen Tegel. Wisag fertigt Easyjet in Frankfurt und Tegel ab

    Wisag übernimmt die Abfertigung der Easyjet-Maschinen an den Flughäfen Berlin-Tegel und Frankfurt. Am zweiten Hauptstadt-Airport, Schönefeld, ist der Dienstleister laut Mitteilung schon seit 2005 für die Briten tätig. Easyjet startet am Freitag mit der Operation in Tegel, kommende Woche auch in Frankfurt.

    Vom 04.01.2018
  • Die ehemaligen Air-Berlin-Mitarbeiter werden mit den Sicherheitsvorkehrungen bei Easyjet vertraut gemacht. Easyjet stellt erste Air-Berlin-Crew ein

    Easyjet hat die erste Crew ehemaliger Air-Berliner-Mitarbeiter eingestellt. Die Piloten würden mit ihrer Schulung im Januar beginnen, heißt in einer Mitteilung. Easyjet will bis zu 1000 ehemalige Air Berliner einstellen und mit ihnen eine Basis in Berlin-Tegel eröffnen.

    Vom 20.12.2017
  • Airbus-Flugzeug der Easyjet. Easyjet benennt Leasing-Partner

    Zum Aufbau der zweitgrößten Easyjet-Basis in Berlin-Tegel setzt der Billigflieger anfangs auf Wet-Lease-Vereinbarungen mit Condor, der Kölner WDL Aviation und der lettischen Smartlynx Airline. Die Einflottung der 25 Maschinen an der neuen Hauptstadt-Basis geschieht unter der Federführung der österreichischen Easyjet Europe.

    Vom 19.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus