So viele Passagiere zählte Easyjet 2018 in Tegel

Exklusiv 04.02.2019 - 14:09 0 Kommentare

Seit Januar 2018 hebt Easyjet in Berlin-Tegel ab. Im ersten Jahr begrüßte der Low-Coster am Airport rund 5,8 Millionen Passagiere, zeigen exklusive Zahlen. Demnach ist der Vorsprung auf Eurowings und Lufthansa einzeln gewaltig.

Ein Flugzeug der Easyjet am Flughafen Berlin-Tegel. - © © Berliner Flughäfen -

Ein Flugzeug der Easyjet am Flughafen Berlin-Tegel. © Berliner Flughäfen

Easyjet hat nach airliners.de-Informationen im vergangenen Jahr rund 5,81 Millionen Passagiere ab und nach Berlin-Tegel befördert. Da 2018 gleichzeitig das erste Jahr der Operations am City-Airport der Hauptstadt war, gibt es keine Vergleichszahlen. Allerdings ist dies mit Abstand der höchste Einzelwert der Tegel-Airlines. Eurowings (3,33 Millionen) und Lufthansa (3,27 Millionen) folgen auf Platz zwei und drei.

Offiziell ist Easyjet mit der Entwicklung in Tegel zufrieden. Für den Jahresverlauf ergibt sich auf der Grundlage von Daten aus dem Airline-Umfeld folgende Verteilung:

Easyjet 2018 in Tegel
Passagiere
Januar 138539
Februar 228159
März 338983
April 397570
Mai 472430
Juni 485097
Juli 592851
August 651577
September 686691
Oktober 690402
November 527515
Dezember 601435

Quelle: eigene Recherche

Die Auslastung lag in den zwölf Monaten durchschnittlich bei 75,9 Prozent. Dies ist deutlich mehr als jene von Eurowings (67,6 Prozent) und leicht weniger als die Auslastung von British Airways in Tegel (77,1 Prozent).

Tegel-Start im Januar 2018

Nach dem Marktaustritt von Air Berlin übernahm Easyjet für etwa 40 Millionen Euro einen Teil des Angebots am Flughafen Tegel. Dazu gehörten Parkpositionen - aber auch Buchungen, weswegen die Briten 2018 gezwungen waren, einige aus ihrer Sicht unrentablen Verbindungen aufzunehmen.

Mitarbeiter

Die Airline gibt an, zahlreiche neue Arbeitsplätze geschaffen zu haben. So habe man knapp 750 neue Mitarbeiter an der Basis in Berlin-Tegel eingestellt. Bei rund 400 davon handele es sich um ehemalige Mitarbeiter der Air Berlin.

Ursprünglich hatte Easyjet angekündigt, rund 1000 ehemalige Air Berliner übernehmen zu wollen. Man sei aber weiter auf der Suche nach Mitarbeitern, heißt es jetzt. Daher würden in den kommenden Wochen weitere Rekrutierungs- und Trainingsaktivitäten stattfinden.

© Berliner Flughäfen, Lesen Sie auch: Easyjet verringert Verlust in Tegel

Easyjet startete am 5. Januar vergangenen Jahres in Tegel - auch auf innerdeutschen Strecken. Zunächst sicherten dort vor allem Wet-Lease-Partner wie Condor das Angebot ab. Seit November hat der Low-Coster unter Regie der österreichischen Tochter Easyjet Europe am Berliner City-Airport 23 eigene Flugzeuge stationiert und verzichtet auf die Dienste anderer Airlines.

Damit ist Berlin mit insgesamt 35 stationierten Flugzeugen (Schönefeld und Tegel) nach London-Gatwick der zweitgrößte Easyjet-Standort.

Standorte von Easyjet
Angaben in Prozent
London-Gatwick 10.0
Berlin-Tegel 4.7
Mailand-Malpensa 4.1
Genf 4.1
London-Luton 4.0
Amsterdam 3.0
Basel 3.0
Übrige Airports 67.1

Die Grafik zeigt die prozentuale Verteilung der ab verschiedenen Flughäfen von Easyjet im Sommerflugplan angebotenen Kapazitäten. "Übrige Airports" sind jene mit jeweils weniger als drei Prozent Anteil. Angaben gerundet.Quelle: ch-Aviation

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus