Zentralisierte Führung

EADS verlegt 200 Stellen nach Toulouse

17.12.2012 - 17:05 0 Kommentare

EADS verlegt im kommenden Jahr rund 200 Stellen aus Ottobrunn bei München und aus Paris ins südfranzösische Toulouse. EADS-Chef Tom Enders hatte zuvor angekündigt, die Führung künftig stärker zu zentralisieren.

EADS-Logo - © © EADS -

EADS-Logo © EADS

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS legt nach der Einigung auf eine neue Eigentümerstruktur wie vereinbart Führungsposten in Toulouse zusammen.83 von 380 Stellen der Zentrale in Ottobrunn würden verlegt und 131 von rund 380 der Zentrale in Paris, teilte am Montag ein EADS-Sprecher in München mit und bestätigte damit Angaben der Zeitschrift "Capital".

Die Verlegung der Stellen soll laut Sprecher ohne Kündigungen über die Bühne gehen; den betroffenen Beschäftigten werde EADS andere Stellen im Konzern anbieten. Die Belegschaft sei am Freitag informiert worden, sagte der Sprecher. Die Verhandlungen mit dem Betriebsrat liefen noch, die Zahlen seien noch nicht endgültig. Bis Herbst 2013 solle die Verlagerung der Stellen vollzogen sein.

EADS-Chef Tom Enders hatte im Februar angekündigt, dass er die Unternehmensführung nach Toulouse verlagern will, wo bereits die Tochter Airbus ihren Sitz hat. Im Sommer hatte es noch geheißen, jeweils 300 Stellen aus Ottobrunn und Paris sollten verlegt worden.

Von: AFP, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017
  • Lufthansa Technik und MTU führen bereits seit 2003 ein Joint-Venture in Malaysia. Lufthansa und MTU gründen Joint-Venture in Polen

    Lufthansa und der Münchner Triebwerksbauer MTU wollen ihren gemeinsamen Wartungsstandort in Polen aufbauen. MTU und die Lufthansa-Wartungssparte Lufthansa Technik hätten die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens EME Aero jetzt unterzeichnet, teilten beide Gesellschaften mit.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus