Düsseldorfer Flughafen-Software kennt Schalttag nicht: 1200 Koffer gestrandet

29.02.2016 - 17:42 0 Kommentare

Am Düsseldorfer Flughafen sind am Montag etwa 1200 Koffer liegengebleiben. Der Grund: Die Software der Gepäck-Förderanlage hatte sich vom Schalttag aus dem Takt bringen lassen. "Die Anlage hat den 29. Februar nicht als Tag erkannt", bestätigte ein Flughafensprecher Medienberichte. Gegen Mittag sei das Problem durch ein Software-Update behoben worden.

Gepäckförderanlage in Düsseldorf. - © © dpa - Roland Weihrauch

Gepäckförderanlage in Düsseldorf. © dpa /Roland Weihrauch

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen Düsseldorf. Gepäcksortieranlage am Flughafen Düsseldorf ausgefallen

    Hunderte Koffer blieben liegen, da am Samstagvormittag die Gepäcksortieranlage am Flughafen Düsseldorf ausgefallen war. An den Schaltern konnten laut Flughafensprecher Thomas Kötter kein Gepäck mehr aufgegeben werden. Einige Maschinen starteten ohne Gepäck, da die Piloten die vorgesehenen Slots einhalten wollten.

    Vom 04.09.2017
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • Reisende sind am Frankfurter Flughafen auf dem Weg zu ihrer Maschine. Weltkriegsbombe am Airport Frankfurt entschärft

    Am Flughafen Frankfurt ist in der Nacht eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Dafür wurden fünf Hotels geräumt und mehrere Straßen gesperrt, darunter ein Teilstück der A3. Der Flugverkehr wurde nicht beeinträchtigt, da während der Entschärfung bereits das Nachtflugverbot galt.

    Vom 20.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus