Dritter Airbus für Hamburg Airways

21.07.2011 - 16:14 0 Kommentare

Hamburg Airways hat ihre Flotte ausgebaut und einen weiteren Airbus übernommen. Der A320 unterstützt die beiden bislang genutzten A319. Die neue Maschine wird hauptsächlich ab Düsseldorf eingesetzt.

Hamburg Airways Airbus A320 - © © Hamburg Airways -

Hamburg Airways Airbus A320 © Hamburg Airways

Hamburg Airways hat am Donnerstag ihren ersten Airbus A320 in Dienst gestellt. Der Mittelsteckenjet ergänzt die aus bisher zwei A319 bestehende Flotte, wie das Unternehmen mitteilte

Hamburg Airways will das Flugzeug hauptsächlich ab Düsseldorf auf touristischen Strecken, beispielsweise in die Türkei und nach Ägypten einsetzen. Darüber hinaus steht es für Ad-hoc-Charter im Auftrag von Reiseveranstaltern zur Verfügung.

Die 2006 gebaute Maschine mit der Registration D-AHHC und der Rumpfnummer 2745 wurde von GECAS geleast und flog zuvor bei der spanischen Orbest Airlines. Der Jet verfügt in einer Ein-Klassen-Konfiguration über 174 Sitze. Wie schon bei den A319 kommen Triebwerke vom Typ CFM56-5B zum Einsatz. Die Wartung liegt in den Händen der Lufthansa Technik sowie der HIT (Hamburg International Technik).  

Sergej Fieger, geschäftsführender Gesellschafter von Hamburg Airways kündigte bei der Übernahme der Maschine einen gezielten Ausbau des touristischen Streckennetzes sowie ausgewählter Linienverbindungen an. Die Nachfrage sei da und das neue Produkt werde am Markt sehr gut angenommen, so Fieger.

Von: airliners.de mit Hamburg Airways
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A320 der Sundair am Flughafen von Palma de Mallorca. Sundair flottet dritten Airbus ein

    Sundair ist jetzt mit drei Airbus A320-Jets unterwegs und die vierte Maschine kommt in wenigen Wochen. Beide kommen von Air Berlin. Gleichzeitig startet der Carrier ab Dresden.

    Vom 31.08.2018
  • Check-In an der Lufthansa-Station Frankfurt Zusatzgeschäft wird wichtiger für Airlines

    Die Einnahmen der Airlines mit Extra-Leistungen und Meilenprogrammen sind im vergangenen Jahr erneut gestiegen - großen Anteil daran haben die Gepäckgebühren. Doch nicht überall wächst das Geschäft.

    Vom 18.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus