DLR testet neuen Digitalfunk im Flug

29.03.2019 - 15:07 0 Kommentare

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) will in Kürze einen ersten Testflug starten, um das neue LDACS-Funkverfahren auszuprobieren. Neben digitalem Sprechfunk werden auch Datenpakete verschickt.

Der Test-Falcon der DLR für das neue LDACS-System. - © DLR -

Der Test-Falcon der DLR für das neue LDACS-System. DLR

Das DLR will in wenigen Tagen das neue digitale Funksystem LDACS im Flugeinsatz testen. LDACS steht für "L-band Digital Aeronautical Communications System" und beinhaltet nicht nur einen digitalen Sprechfunk sondern auch die Möglichkeit, Datenpakete zu versenden.

Um das System zu testen wird das DLR Ende März eine Falcon mit der notwendigen Ausrüstung aufsteigen lassen. Insgesamt werde der Falcon-Jet vier Bodenstationen überfliegen, wie das Forschungsinstitut mitteilte. Es sei der erste Test in der Praxis. Zuvor wurde LDACS demnach nur in Laborumgebungen getestet.

Ziel des Tests ist es, die Auswirkungen des Funksystems auf Wechsel der Geschwindigkeit sowie Entfernungen und auch den Wechsel zwischen Bodenstationen zu messen. Da LDACS auch eine Navigationskomponenten besitzt, soll zudem die Genauigkeit dieser Daten bestimmt werden.

Durch den digitalen Sprechfunk erhofft sich das DLR zudem eine bessere Sprachqualität. Obendrein bietet das System den Angaben nach auch die Möglichkeit, sogenannte vierdimensionale Trajektorien als Daten ans Flugzeug zu schicken. Diese beinhalten neben Angaben zu einem Flugpfad auch eine Zeitkomponente zum Abfliegen der vorgegebenen Route.

Eine Besonderheit ist laut DLR der Umstand, das LDACS auf den alten analogen Frequenzen arbeiten muss, da es keine dedizierten Frequenzen gibt. Bis zum Einsatz in der Praxis werden allerdings noch einige Jahre vergehen. Geplant sei das Jahr 2022 für die Finalisierung des Standards.

Von: as
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus