DLR arbeitet mit Airbus zusammen

07.02.2018 - 16:14 0 Kommentare

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt unter anderem zusammen mit Airbus eine neue Software im Bereich Strömungssimulation (CFD, Computational Fluid Dynamics). Ergebnis soll laut Mitteilung eine Software mit den neuesten und modernsten luftfahrtrelevanten Funktionen sein.

Einfahrt zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Flughafen von Braunschweig. - © © dpa -

Einfahrt zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Flughafen von Braunschweig. © dpa

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A330-Montage in Toulouse. Zulieferindustrie leidet unter Airbus-Abhängigkeit

    Die Luftfahrtindustrie in Deutschland boomt - doch die Zulieferer geraten zunehmend unter Druck. Eine neue Studie zeigt: Die Abhängigkeit von Airbus ist weiterhin sehr groß, und die Wettbewerbsfähigkeit hat abgenommen.

    Vom 26.04.2018
  • Airline-Chef Karsten Balke vor einem Airbus A319 auf dem Airbus Gelände in Hamburg. Germania konkretisiert Umflottung

    Der Flottenumbau bei Germania schreitet voran: Den ersten Airbus A320neo übernimmt die Airline im Januar 2020. Wann die letzte Boeing 737 ausgemustert wird, ist nun ebenfalls klar.

    Vom 24.05.2018
  • Die aktuelle Airbus-Familie. Flugzeughersteller müssen Produktion erhöhen

    Weltweit steigt die Nachfrage nach neuen Flugzeugen, besonders rasant in Asien. Airbus und Boeing können die Nachfrage erst in Jahren decken. Eine Übersicht der aktuellen und kommenden Modelle.

    Vom 16.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus