«Discover» vertritt Ukraine International in Sri Lanka

17.12.2010 - 15:21 0 Kommentare

Die Verkaufs- und Marketing-Agentur «Discover The World Marketing» und Ukraine International Airlines haben ihre bestehende Zusammenarbeit auf Sri Lanka ausgedehnt. Die osteuropäische Fluggesellschaft verbindet Kiew seit Mitte Dezember mit Colombo.

Boeing 737-800 der Ukraine International - © © Ukraine International -

Boeing 737-800 der Ukraine International © Ukraine International

Ukraine International Airlines wird in Sri Lanka ab sofort von der internationalen Verkaufs- und Marketing-Agentur „Discover The World Marketing“ vertreten. Somit übernimmt Discover. Beide Seiten haben einen entsprechenden Vertrag über den Ausbau ihrer bestehenden Kooperation unterzeichnet. Discover vertritt die ukrainische Fluggesellschaft bereits in Australien, den Baltischen Republiken, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Hongkong, Israel, Japan, Norwegen, Südafrika, Schweden und der Schweiz.

„Da wir am 12. Dezember eine Flugverbindung von Kiew nach Colombo über Dubai eröffnet haben, benötigten wir vor Ort einen Partner, der aktiv die neue Strecke bewirbt und verkauft, “ sagt Simon Bundle, Vice President Network Development bei Ukraine International. Durch die bereits bestehende Zusammenarbeit mit Discover in anderen Märkten lag es nahe, auch hier auf die Agentur zurückzugreifen, ergänzte er.

Der Marketingspezialist betreibt nach eigenen Angaben 84 Büros in mehr als 60 Ländern.

Von: airliners.de mit Discover the World Marketing
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Chefs von Ryanair und Lauda Motion, Michael O'Leary und Niki Lauda. Lauda Motion bleibt bei Veranstaltern buchbar

    Durch die Partnerschaft mit Ryanair ist Lauda Motion vom touristischen Vertrieb abgeschnitten. Trotzdem bleibt der Ferienflieger mit Reiseveranstaltern im Geschäft - durch eine Hintertür.

    Vom 02.05.2018
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa-Chef Spohr will Belegschaft verjüngen

    Lufthansa wünscht sich innovationsfreudigere Mitarbeiter. Ältere Lufthanseaten sollen daher mit "attraktiven Angeboten" zum Weggang bewogen werden. Frischer Wind soll dann aus anderen Branchen kommen.

    Vom 19.04.2018
  • Blick in eine Germania-Kabine Germania verspricht mehr Platz

    Mehr Platz, neues In-Flight-Entertainment und eine weitere Buchungsklasse: Germania stellt das Kabinenkonzept für ihre bestellten Airbus A320neo vor. Diese stoßen erst Anfang 2020 zur Flotte.

    Vom 25.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus