«Discover The World» vertritt Alitalia in Südafrika

18.11.2010 - 15:13 0 Kommentare

Die internationale Verkaufs- und Marketing-Agentur «Discover The World Marketing» und Alitalia haben ihren bestehenden Kooperationsvertrag erweitert. Ab sofort vertritt der Airline-Repräsentant die italienische Fluggesellschaft in vier südafrikanischen Ländern.

Alitalia Airbus A321 - © © AirTeamImages.com -

Alitalia Airbus A321 © AirTeamImages.com

Alitalia wird mit sofortiger Wirkung in Südafrika, Namibia, Swaziland und Lesotho von der internationalen Verkaufs- und Marketing Agentur „Discover The World Marketing“ vertreten. Somit übernimmt Discover in diesen Märkten alle künftigen Verkaufs-, Marketing- und Reservierungstätigkeiten. Der Airline-Repräsentant vertritt Alitalia bereits in Griechenland, Malta, Mexiko, Thailand, Uruguay, USA und Vietnam.

Das südafrikanisches Büro werde künftig sämtliche Inlands-, Europa- und Interkontinentalflüge der Alitalia vertreiben und die Codeshare-Flüge der Partner ab Südafrika bewerben, sagt Jenny Adams, CEO Discover the World Marketing.

Discover The World Marketing hat seinen Hauptsitz in Scottsdale, Arizona. Die weltweite Sales- und Marketing-Agentur unterhält nach eigenen Angaben 84 Büros in mehr als 60 Ländern.

Von: airliners.de mit Discover the World Marketing
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • "Maßgeschneiderte Lösungen statt Einheitsbrei" ist das Versprechen von "bite" in Sachen Reiseversicherung. Lufthansa Innovation Hub will Versicherungen personalisieren

    Der Lufthansa Innovation Hub will die Reiseversicherung konfigurierbar machen. Unter bite-insurance.de können Kunden nach Unternehmensangaben erstmals genau definieren, welche "individuellen Sorgen" versichert werden sollen. Partner für den Test der "Reiseversicherung à la carte" sind Eurowings und Hanse Merkur.

    Vom 06.10.2017
  • A320 der Niki. Niki-Flüge bleiben vorerst buchbar

    Nach der Übernahme der Niki durch Lufthansa bleiben die Flüge der österreichischen Air-Berlin-Tochter bis auf Weiteres buchbar. Niki fliege bis zur kartellrechtlichen Freigabe des Kaufs - voraussichtlich Ende 2017 - unter HG-Flugnummer und Niki-Markenauftritt, bestätigte eine Sprecherin von Eurowings. Die Lufthansa-Tochter soll die Niki-Flüge dann übernehmen.

    Vom 17.10.2017
  • Blick aus einer A330 der Alitalia. Alitalia beantragt neue Staatshilfen

    Die insolvente Alitalia bittet um neues Geld vom Staat: Dieser solle bis Ende April 2018 die Mitarbeiter bezahlen. Eigentlich soll im Verkaufsprozess um den Pleite-Carrier kommende Woche die Entscheidung fallen.

    Vom 10.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus