Dienstältester Sicherheitschef aller deutschen Flughäfen hört auf

18.03.2015 - 11:45 0 Kommentare

Der dienstälteste Personal- und Sicherheitschef, der an einem deutschen Airport arbeitet, geht in den Ruhestand: Der 62-jährige Thomas Poos hört Ende März beim Flughafen Düsseldorf auf. Wer ihm nachfolgt, ist noch offen.

Thomas Poos, Personal- und Sicherheitschef am Düsseldorfer Flughafen - © © Düsseldorf Airport -

Thomas Poos, Personal- und Sicherheitschef am Düsseldorfer Flughafen © Düsseldorf Airport

Der dienstälteste Personal- und Sicherheitschef an einem deutschen Flughafen geht in Rente. Thomas Poos, 62, verlässt am 31. März den Flughafen Düsseldorf. Das teilte der Airport mit. Poos leitete mehr als 29 Jahre das Personalmanagement und seit mehr als 15 Jahren zusätzlich den Sicherheitsbereich am Düsseldorfer Flughafen.

Die Nachfolge ist noch offen, so eine Airport-Sprecherin auf Nachfrage von airliners.de. Man habe bei den anderen deutschen Flughäfen nachgefragt, um sicherzustellen, dass Poos tatsächlich der dienstälteste Personal- und Sicherheitschef sei, sagte sie.

Poos kam im März 1986 nach Düsseldorf und startete seine Karriere dort als Sachbearbeiter in der Personalabteilung. Fast drei Jahrzehnte später hat der studierte Jurist das Personalmanagement, den Sicherheitsbereich und damit auch die Flughafenfeuerwehr unter sich. Seit 2013 ist er auch Geschäftsführer der Airport-Tochtergesellschaft Flughafen Düsseldorf Security GmbH.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Jürgen Bula Bremens Flughafenchef Bula muss gehen

    Der Airport Bremen braucht einen neuen Chef: Der Aufsichtsrat des Flughafens beruft Chef Jürgen Bula ab. Laut eines Medienberichts ist ein Vorfall bei Tarifverhandlungen der Auslöser gewesen.

    Vom 10.11.2017
  • Noch einige Wochen ist "Josie Pepper" im Terminal 2 in München unterwegs. Roboter-Einsatz und Tarifeinigung

    Kurz & kompakt In München beantwortet ein humanoider Roboter Fragen und in Frankfurt einigen sich Verdi und AHS auf einen Tarifvertrag. Das und noch mehr sind die Randnotizen der Woche.

    Vom 17.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus