Branchenagenda

Die letzte Woche für Air Berlin

23.10.2017 - 08:01 0 Kommentare

Diese Woche wird noch mal wichtig für Air Berlin. Am Dienstag entscheiden die Gläubiger über den Verkauf. Am Freitag startet dann der letzte Flieger. Aber es gibt auch noch andere Themen in der letzte Sommerflugplan-Woche.

Die Flotte der Air Berlin umfasst aktuell über 140 Flugzeuge. - © © dpa -

Die Flotte der Air Berlin umfasst aktuell über 140 Flugzeuge. © dpa

Diese Woche steht wieder einmal ganz im Zeichen von Air Berlin. Am Dienstag wollen die Gläubiger der insolventen Airline über den Verkauf entscheiden. Einzig die Lufthansa hat bislang zugeschlagen, sie will sich die Filetstückchen Niki und LGW sichern.

Bis zur Entscheidung in den Gläubigerversammlungen bleibt noch Zeit für Gespräche mit anderen Interessenten. Neben Easyjet wird immer wieder Condor genannt. Unklar bleibt allerdings, was die beiden Airlines kaufen könnten. Der einzig verbleibende Flugbetrieb ist die hoch verschuldete Air Berlin selbst.

Mit Ende des Sommerflugplans ist dann für Freitag der letzte Air-Berlin-Flug geplant. Viel Zeit bleibt also nicht mehr für weitere Verhandlungen.

Derweil geht es aber auch noch um die Air Berlin Technik sowie die Logistiktochter Leisure Cargo. Für beide Firmen gibt es Bieter. Spätestens am Dienstag sollte hier also Klarheit herrschen.

Airtec und Logistik-Kongress öffnen die Tore

Aber die Luftfahrt-Welt dreht sich in dieser Woche nicht nur um Air Berlin. So geht es am Dienstag in Düsseldorf bei einem Krisengespräch aller Beteiligter um das Chaos bei der Security. Mit am Tisch sitzen die Geschäftsführung und der Betriebsrat von Kötter, die Bezirksregierung, die Bundespolizei sowie Vertretern des Arbeitgeberverbandes.

In München findet derweil von Dienstag bis Donnerstag die Technologiemesse Airtec statt. Bei der Veranstaltung tauschen sich Vertreter aus der Aerospace Supply Chain aus.

Auf airliners.de können Sie sich in dieser Woche neben der aktuellen Berichterstattung auf folgende Fachbeiträge und Kolumnen freuen: Am Dienstag kommt eine neue Luftrechtskolumne, am Mittwoch ein neues Apropos und am Freitag ein Artikel aus der Reihe Basiswissen Luftverkehr.

Vom 25. bis 27. Oktober findet zudem in Berlin der 34. Deutsche Logistik-Kongress statt. Die von Bundesvereinigung Logistik (BVL) koordinierte Veranstaltung gilt als eines der wichtigsten Events zu Logistik und Supply Chain Management.

Der Winterflugplan bringt viele Änderungen

Am Mittwoch, 25. Oktober, informiert die Lufthansa über die Quartalszahlen. Am Wochenende beginnt dann die neue Flugplanperiode. Der Sommerflugplan 2017 endet und der Winterflugplan 2017/18 beginnt an so gut wie allen Flughäfen der Republik nicht nur wegen des Air-Berlin-Wegfalls mit viele Veränderungen.

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ein Airbus A320 der Eurowings im Paint-Shop. Eurowings-Strategie und Lauda-Frist

    Branchenagenda Eurowings-Chef Dirks steckt mit Brussels-Chefin Förster das weitere Vorgehen ab und Brüssel entscheidet im Fall Lauda Motion und Ryanair. Außerdem steht bei dem irischen Low-Coster ein Pilotenstreik an. Die Termine der Woche.

    Vom 09.07.2018
  • Fassade des Flughafens Bremen. Neuer Chef in Bremen und BER vor Gericht

    Branchenagenda Mit dem Monatswechsel stehen auch die ersten Arbeitstage von zwei Luftfahrt-Managern an: Fraport-Chef Schulte führt nun die ADV, FBB-Betriebsleiter Kleinert den Airport Bremen. Außerdem wird der Schallschutz am BER vor Gericht verhandelt. Die Termine der Woche.

    Vom 02.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus